Sollte man als Motorradanafänger schon selber versichert sein wg. Schadensfreiheitsrabatt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Doch, das geht, sofern der Erziehungsberechtigte einem Vertrag zustimmt.

Aus der Vergangenheit kenne ich schon Leute, die mit 16 Jahren ein billiges, manchmal sogar defektes Leichkraftrad gekauft, zugelassen und somit auch versichert haben. Da hierüber ein SFR aufgebaut wird, fing man dann mit 18 Jahren mit SF 1 oder SF 2 an. Das war natürlich schon ein Unterschied zu den damaligen 175%.

Inzwischen ist dieser Weg nicht unbedingt erforderlich, da die meisten Versicherer, sofern die Eltern dort versichert sind, auch dem Fahranfänger einen Einstieg mit SF 1 oder SF 2 zugestehen.

Übrigens, wenn Du wirklich sparen willst, dann nimm am begleiteten Fahren teil. Das honorieren die Versicherer mit teilweise erheblichen Beitragsreduzierungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?