Sollte ich Zahlungen von einer Stiftung, die ihren Sitz nicht in Europa hat, annehmen? Wie kompliziert wird die Steuererklärung dadurch?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bekommst ca. 5.400,- Euro im Jahr.

Da gibt es keine "komplizierte Steuersituation."

Entweder Du hast kein anderes Einkommen, außer Bafög und/oder Unterstützung der Eltern, dann freue Dich und fertig.

Oder da hast eine Anstellung als Werkstudent, dann würde es in Deine Einkommensteuererklärung gehören, wenn Du eine machst.

Außerdem, wegen der möglichen Verpflichtung zur einer Einkommensteuererklärung auf über 5.000,- Euro verzichten? Könnte ich nicht nachvollziehen.

Welche Art Stiftung ist es und was machst Du für die? Welche eigenen Kosten hast Du durch die Tätigkeit?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Vielen Dank. Ich bin als Werkstudent tätig und arbeite 20h Stunden in der Woche. Das ist nun noch meine letzte Sorge, da ich wahrscheinlich meinen Status als Vollzeitstudent damit verlieren würde. Ich müsste das dann wohl mit der Stiftung und einem Steuerberater klären, was man da machen könnte.

Die Stiftung ist als Company Limited by Guarantee in Singapur registriert und unterstützt die Entwicklung eines open-source Protokolls. Ich poste einfach nur News und beantworte Fragen, habe also keine wirklichen Kosten.

0
@randomnumgen

Na, ja, wenn Du kein Internet und keinen Computer hättest, könntest Du es nicht machen. Auf der anderen Seite halte ich die Anrechnung auf Deine 20 Stunden pro Woche für zweifelhaft, weil Deine Tätigkeit ja auch als Hobby gesehen werden kann, wie hier die Antworten bei Finanzfrage, die, abgesehen, von einem Werbegeschenk zu Weihnachten, auch nicht vergütet werden.

Auf der anderen Seite. geht es um über 5.000,- Euro, die Du als Student bestimmt gut gebrauchen kannst.

1

Was möchtest Du wissen?