Soll vor Notar auf Pflichtteil verzichten, hätte das später Gültigkeit?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt verschiedene Versionen des Erbverzichts. Man kann es machen einschließlich Verzicht auf Pflichtteil, oder mit Verzicht auf den Pflichtteil.

Wenn Sie befürchten, dass das Vermögen noch einmal erheblich steigen könnte, müssen Sei eine Klausel verlangen, die z. B. im Erbfall nochmal die Prüfung des Pflichtteils beinhaltet.

Aber bedenken Sie auch. Sie bekommen Geld vorab. Also besteht für andere Erben auch das Risiko, dass das Vermögen der Erblasser verfällt und Sie einen Dauerhaften Vorteil haben.

Jede Medaille hat zwei Seiten.

Aber bedenken Sie auch. Sie bekommen Geld vorab. Also besteht für andere Erben auch das Risiko, dass das Vermögen der Erblasser verfällt und Sie einen Dauerhaften Vorteil haben.

DH! Soweit hat der Fragesteller sicherlich nicht gedacht!

3
@gammoncrack

Mein Job ist es für meine Mandanten an Dinge zu denken, auf die sie selbst nicht kommen.

Ist sozusagen Gewohnheit. ;-)

4
@wfwbinder

D.H. Siehst Du, nun habe ich durch Dein Weiterdenken dazugelernt, denn darauf wäre ich auch nicht gekommen. :))

1
@Primus

Bei der Qualität Deiner anderen Antworten glaube ich das nicht ganz, aber OK

;-) :-)

2

Haircut:

Zu unterscheiden sind

der gänzliche Erbverzicht, der relative Erbverzicht zugunsten eines anderen und

der Pflichtteilsverzicht o h n e Erbverzicht.

Empfehlung: Lass dich vom Notar über die Vor- und Nachteile informieren.

Erbschaft und Schenkung

Halloechen Ihr Alle,

mein kuerzlich verstorbener Bruder hat mir noch zu Lebzeiten (ca. 1 Monat vor seinem Tod) ein Fahrzeug im Wert von ca. 15.000 Euro vermacht/geschenkt. Nun steht mir aber auch der Pflichtteil auf das Erbe zu (Ehefrau 3/4, Geschwister 1/4, mehr Erben gibt es nicht)

Wie wird nun die Erbschaftssteuer berechnet? Wird das Fahrzeug (Schenkung) mit in den Pflichtteil eingerechnet oder nicht?

Einen schoenen Gruss Angela

...zur Frage

Wie umgehe ich den Pflichtanteil beim Erbe?

Mein Mann und ich wollen uns gegenseitig als Erben einsetzen. Allerdings hat er ein Kind aus erster Ehe, das ja Anspruch auf einen Pflichtteil des Erbes hat. Wie kann man diesen Pflichtanteil umgehen? Reicht es, wenn wir uns gegenseitig im Testament als Erben festhalten?

...zur Frage

Erbrecht: Haben drei enterbte Söhne ein Recht auf fiktiven Mehrwert bei Hausverkauf zu Lebzeiten unter "Kurswert"?

Hallo zusammen,

ich habe die Möglichkeit als Außenstehender (Freund, nicht verwandt) eine Immobilie zu einem Preis von 500.000€ zu kaufen, da ich den Besitzer kenne und er mir einen "Freundschaftspreis" machen würde. Der Wert der sich auf dem freien Markt erzielen lassen würde, läge etwa 50.000€ bis 100.000€ höher, je nachdem wie viel Geschick/Glück man hat und wie viel Zeit man investiert.

Die drei Söhne des Besitzers sind enterbt und erhalten somit nur Ihren Pflichtteil, Alleinerbe soll sein einziger Enkel sein.

Der Besitzer macht sich nun Sorgen, dass bei seinem Tod seine drei enterbten Söhne seinen Enkel verklagen können mehr als jeweils den Pflichtteil von 500.000€ zu erhalten, etwa den Pflichtteil, der bei einem fiktiven Erbe von 600.000€ entstehen würde.

Ist das möglich, wenn der Besitzer an eine dritte Person die Immobilie zu einem Preis, der niedriger als der unter Umständen zu erzielende Preis ist, verkauft? Für mein Verständnis handelt es sich dabei ja nicht um eine Schenkung.


Vielen Dank für Ihre Antworten,


LG

...zur Frage

Ein Sohn hat im Übergabevertrag alles gekriegt, können die anderen Kinder (auch Erben) noch was tun?

Noch ein Frage: Ein Sohn hat per Übergabevertrag zu Lebzeiten des Vaters alles bekommen (1998 wurde das Geschäft übergeben, 2005 das Eigenheim, leider wußten die anderen Kinder von der Hausübergabe nichts). Der Vater verstarb dann 2007, die anderen Kinder erben nichts mehr, es war vorher schon alles übergeben worden. Die anderen Kinder hatten im Lauf der Jahre jeder ca. 10.000 Euro bekommen, aber der eine Sohn bekam viel mehr, allein das Haus mit Grundstück hat ca. einen Wert von 300.000 Euro. Können die anderen Kinder nocht etwas unternehmen? Sie hätten doch Anspruch auf einen Pflichtteil gehabt? Oder? Danke für Euren Rat.

...zur Frage

Pflichtteil einfordern obwohl man vor Jahren schon abgefunden wurde?

Jemand hat zwei Töchter. Eine Tocher bekommt das Haus zu Lebzeiten der Eltern überschrieben. Die andere Tochter wird abgefunden und bestätigt im Notarvertrag, dass sie ihren Elternteil erhalten hat. Nach über zehn Jahren versterben die Eltern. Kann sie jetzt nochmal einen Pflichtteil fordern, für das restliche Vermögen der Eltern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?