Soll ich meine Riester-Rente kündigen oder beitragsfrei stellen?

7 Antworten

Normalerweise ist Kündigen die sinnloseste Aktion. Siehe meine Antwort in folgendem Thema:

https://www.finanzfrage.net/frage/riestervertrag-kuendigen?foundIn=answer-listing#answer-943199

In deinem Fall hast du ja wirklich erst ca. 100€ eingezahlt. Was willst du da groß verlieren? Wenn du den Vertrag wirklich nicht haben willst dann kündige ihn eben und du erhältst irgendwas zwischen 50-100€ zurück.

Aber mal wieder sehr erschreckend, was dir da von einem "Kollegen" angeboten wurde.15€-Riester für jemanden, der gern immer an sein Geld ran möchte. Klassische Falschberatung und eigentlich ein Haftungsfall...

Wie gesagt, ob du den Vertrag jetzt kündigst oder beitragsfrei stellst, bei einem Vertragsguthaben von 50-100€ ist das doch sowas von irrelevant. 

Und für die Zukunft suchst du dir bitte einen anständigen Berater und schaltest dein Gehirn vor, in und nach dem Gespräch an. Den anständigen Berater kannst du ohne Gehirn nicht von einem *setzehierbeliebigeBankoderStrukturvertriebein*-Vertreter unterscheiden.

Liebe Grüße

TF

Bin seit Dezember 2014 mit 15€ im Monat versichert. Habe mich erst im Nachhinein schlau gemacht was ich da unterschrieben habe. Ist es überhaupt jetzt schon möglich einfach zu kündigen?

Manchmal fehlen einem die Worte ... 15 € p.M. ! ab Dezember letzten Jahres eingezahlt und nun merkt man dass man eigentlich genau diese 15 € braucht. Mensch Leute, benutzt doch Euren Kopf nicht nur zum Haareschneiden, ab und an mal (vorher) zum nachdenken.

Ganz einfache Mathematik, bisher sind knapp 100 € eingezahlt, wa soll denn da bitte Beitragsfrei gestellt werden??

Die 15 € im Dezember sind eh nicht zulageberechtigt, da de notwendige Jahresbeitrag nicht entrichtet wurde.

Ich hoffe Du lernst daraus.

Ich lerne auf jeden Fall daraus. Bin 20 und habe es nicht besser beigebracht gekriegt, denn meine Mutter hat das selbe abgeschlossen. Ist aber keine Ausrede! Muss ich den Spaß jetzt also erstmal weiter laufen lassen? Ist bei einer Kündigung mit viel Geld zu rechnen?

0
@jseufg

Ist bei einer Kündigung mit viel Geld zu rechnen?

Eine Kündigung - insbesondere in den ersten Jahren - ist IMMER ein Verlustgeschäft und finanziell gesehen gehirnamputiert.

0

Was möchtest Du wissen?