Soll ich einen Bausparvertrag abschließen obwohl ich wahrscheinlich gar nicht bauen will?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Prämien abgreifen ist immer gut.

Die Prämie ist aber auch das einzige was den Vertrag unter dem Gesichtspunkt interessant macht. also nur soviel einzahlen wie man muss um de maximale Förderung zu bekommen.

auch dran denken, dass die Bausparmittel unschädlich auch für Renovierungen eingesetzt werden dürfen. Also wenn man einen entsprechend langen Mietvertrag hat, kann mn das Gedl auch in eine gemietete Wohnung investieren, ohne die Förderung zu verlieren.

vielleicht ändern sich ja die Pläne noch im Laufe Deines Lebens. Grundsätzlich spricht sicher nichts dagegen, sich fürs Bausparen zu entscheiden. Es gibt doch auch Tarife mit hohen Guthabenzinsen und teuren Bauzinsen, eben für die, die eigentlich keine Immobilien - Pläne haben. Sollte es dann doch mal so kommen, daß Du den Vertrag wohnwirtschaftlich nutzen willst, kannst Du den Tarif wechseln und ein zinsgünstiges Darlehen bekommen. Und wenn Du staatliche Prämien auch noch bekommst, dann macht es doch erst recht Sinn.

Dann brauchst du auch keinen Bausparvertrag. Es gibt besser Möglichkeiten sein Geld anzulegen.

Grundsätzlich gibt es keinen besonderen Nutzen bei Bausparverträgen. Sinnvoller: Fondssparpläne, auch mit VwL!

Was möchtest Du wissen?