Soll ich den Autokauf über den Händler oder die Bank finanzieren, was ist besser?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei dem Preis denke ich, es ist ein Gebrauchter.

Da gibt es keine subventionierten Finanzierungen wie bei manchen Neuwagen.

Einfach vergleichen. Ein Angebot der Hausbank und das vom Händler und schon weisst Du Bescheid. Die Händler greifen bei den Finanzierungen meist noch eine Provision bei der Bank ab.

Aber in dem bestimmten Fall für nur 6 Monate würde ich eine Ausweitung des Dispo beantragen. Die Sicherheit des BSV ist ja der Bank bekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich komme aus der Branche und kann Dir folgendes dazu sagen: Die Kfz-Kredite, die von Autohäusern und Händlern angeboten werden, haben in der Regel u. a. folgende Klausel: die Finanzierung kann jederzeit gegen 1 % Gebühr auf Basis des Restkreditbetrages abgelöst werden. Sprich sind nach 6 Monaten noch 6500 € Restkredit übrig, zahlt Deine Freundin 65 € Gebühren und kann den Kredit komplett auf einmal zurückzahlen. Auch Sondertilgungen (= Teilrückzahlungen) sind gegen 1 % Gebühr möglich. 

Wenn Deine Freundin also ohnehin nach 6 Monaten den Kredit abzahlen möchte, machen 1 % mehr oder weniger Zinsen kaum etwas aus. Siehe folgende Zahlenbeispiele: 

1) Kaufpreis = Kreditbetrag = 7000 €, eff. Jahreszins: 4,99 %, Laufzeit: 60 Monate. Monatliche Raten: 1. Rate = 117 €, Folgeraten = 132 €. Gesamtsumme nach 60 Monaten: 117 € + 59 x 132 € = 7905 €. Zinslast in der gesamten Laufzeit: 7905 € (=Rückzahlungssumme) - 7000 € (Kaufpreis) = 905 € (in 60 Monaten).

2) Kaufpreis = Kreditbetrag = 7000 €, eff. Jahreszins: 3,99 %, Laufzeit: 60 Monate. Monatliche Raten: 1. Rate = 110 €, Folgeraten = 129 €. Gesamtsumme nach 60 Monaten: 110 € + 59 x 129 € = 7721 €. Zinslast in der gesamten Laufzeit: 7721 €  - 7000 € = 721 € .

Schlussfolgerung: 1 % Zinsunterschied über die gesamte Laufzeit gesehen entsprechen einem Unterschied von 905 - 721 € = 184 €. Möchte die Freundin den Kredit nach 6 Monaten bereits zurückzahlen, so kannst Du die Zahl grob gerechnet durch 10 dividieren, was einem Unterschied von 18,40 € an zusätzlicher Zinslast in sechs Monaten entspricht. 

Schlussfolgerung: Möchte man den Kredit schnell zurückzahlen, dann sollte man nur darauf achten, ob eine vorzeitige Rückzahlung kostengünstig möglich ist - bei Autokrediten in der Regel der Fall. Allerdings sind die Zinsen momentan so niedrig, dass ich finde, dass man vorzeitig nichts tilgen oder abzahlen muss, wenn man es nicht nötig hat (siehe vorstehendes Zahlenbeispiel). Achte nur darauf, dass der Händler Dir einen vernünftigen Zins anbietet. Freie, nicht markengebundene Händler haben in der Regel etwas schlechtere Konditionen, da Konzernbanken, wie die VW-Bank oder die BMW-Bank ihre Händler subventionieren. Bei einem freien Händler solltest Du (ohne Zusatzprodukte wie Versicherungen) einen Zins von 4,9 % erwarten. Bei einem Vertragshändler von 2,9-3,9 %. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde warten, bis Sie das Geld von dem Baussparer hat. wieso denn nur unnötige Zinsen bezahlen? Wenn das Auto älter als 5 Jahre ist wird es mit einer Beleihung sowieso schwierig, da kein entsprechender Wert mehr vorhanden ist. So hat es mir zumindest mal der Filialleiter meiner Hausbank erklärt. Gruss...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie bei jeder anderen Finanzierung kann man nicht generell sagen Angebot A ist günstiger als Angebot B, es empfiehlt sich immer zu vergleichen. Häufig ist es jedoch so, das die Händler (zumindest die Markenhändler) von den großen Auto - Herstellern über ihre meist Onlinebanken sehr günstige Autofinanzierungen anbieten können. Die "normalen Konsumkredite" oder "Allzweckdarlehen" der Banken können oft mit den subventionierten Angeboten der Autobanken nicht konkurrieren. Von einer Autofinanzierung über die Kontoüberziehung bzw. Dispo würde ich generell abraten, weil sicher die teuerste Variante. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde bevor ich auf ein Angebot des Autohändlers eingehe erstmal Angebote anderer Banken einholen. https://www.wechseln.de/kfz/autokredit-vergleich/
kann man schonmal gut vergleichen, was dich so ein Kredit bei der Konkurrenz kosten würde. Dann kannst du überlegen, ob der Autohändler bzw. die Hausbank da mithalten oder etwa günstiger sind. So würde ich das machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht um eine Zwischenfinanzierung von etwa 6 Wochen - damit sollte der Dispo sicher die preiswerteste Lösung sein, wenn die Bank eine Überziehung in dieser Höhe zuläßt.

Ein Ratenkredit über 6 Monate verleitet nur zu Mehrausgaben, weil zusätzliches Geld vorhanden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sollte ein Darlehen mit variabler Verzinsung bei der Bank holen. Das gibt es für max. 1,5% p.a. Wenn die Bausparauszahlung sicher ist, wird es in einem halben Jahr ja schon wieder vollständig getilgt.

Die Finanzierung über das Autohaus wird nicht nur über 6 Monate möglich sein bzw. sich nicht lohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gandalf94305
28.06.2015, 14:31

Die Kosten für eine Zwischenfinanzierung über ein kurzlaufendes Darlehen von sechs Monaten liegt bei max. ca. 50 EUR. Die anderen bisher genannten Varianten (Kredit beim Autohaus und Sondertilgung, Dispokredit) sind teurer, insbesondere solche für Gebrauchtfahrzeuge.

3

Was möchtest Du wissen?