Soll Erbsteuer zahlen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich liebe so ausführliche Sachverhalte. Warum keine Werte?

Dein Freibetrag ist 400.000,- für die Erbschaft von Deiner Mutter. Was hast Du denn ausser dem Haus noch geerbt?

Für Deine Schenkung an Deine Frau sind die 500.000,- Freibetrag vermutlich ausreichend.

ekvk04 22.08.2017, 09:48

Wie wird das Finanzamt reagieren? Wird das Finanzamt uns trotzdem Erbsteuer verlangen?

0
wfwbinder 22.08.2017, 10:34
@ekvk04

Woher sollen wir das wissen, wenn Du die Werte nicht nennst?

Wenn das Haus 350.000,- Wert ist und Du nichts anderes geerbt hast, wird es keine Erbschaftsteuer geben.

§ 13 ist da aber eindeutig, die Befreiung fällt für die Vergangenheit weg, wenn innerhalb von 10 Jahren verkauft wird. Also wird das Haus dem übrigen Erbe zugerechnet und davon die Erbschaftsteuer berechnet.

Der BFH ist da auch restriktiv:

http://blog.handelsblatt.com/steuerboard/2014/09/01/ubertragung-von-familienheimen-bfh-bestatigt-restriktive-haltung-bei-der-erbschaftsteuerlichen-begunstigung/

0
ekvk04 22.08.2017, 10:51
@wfwbinder

Zum Erbzeitpunkt wertet das Haus ca. ein Mio Euro.

0
wfwbinder 22.08.2017, 12:04
@ekvk04

Somit 1.000.000,- +  (übriges Erbe) - 400.000,- = (600.000,- + X) * 19 % = 114.000,- + Y

3

Ohne Zahlen kann dir das niemand hier sagen.

Was war das Haus zum Erbzeitpunkt wert ?

ekvk04 22.08.2017, 10:20

Zum Erbzeitpunkt wertet das Haus ca. ein Mio Euro.

0

Was möchtest Du wissen?