Soldat 450.-€ Job für die Frau

2 Antworten

Solange Deine Frau die 450 € Grenze nicht überschreitet und der Arbeitgeber die Pauschalabgaben nicht über eine Steuerkarte Deiner Frau abrechnet, braucht ihr weder der Krankenkasse, noch dem Finanzamt eine Meldung über diesen Job vorlegen.

Freiwillig Krankenversicherte zahlen nach ihrem Einkommen, aber es gibt einen bestimmten Mindestbetrag von ca. 130 Euro den man zahlen muß. Wenn sie mit dem Nebenjob über dem diesem Betrag entsprechenden Einkommen liegt, dann würde der KV-Beitrag steigen. Steuerlich läuft es so, daß der Arbeitgeber meist aus Kulanz die 2 % pauschale Lohnsteuer übernimmt. Seit 1.1.13 sind die Minijobs auch rentenversicherungspflichtig, davon ist Befreiung möglich.

450€ job meiner Frau bei der Steuererklärung mit angeben?

muss ich als vollverdiener den minijob auf 450€ basis meiner Frau bei der Steuerklärung mit angeben, oder muss er nicht erwähnt werden. Die Steuererklärung erfolgt als "zusammen veranlagt"

...zur Frage

Muss sich meine Mutter freiwillig bei der Krankenkasse versichern, wenn mein Vater stirbt?

Meine Mutter hat nachdem sie ihre Kinder bekommen hat nicht mehr gearbeitet. Sie war nur 10 Jahre ihres Lebens berufstätig und ist momentan bei meinem Vater mit krankenversichert. Wie ist das beim Tod meines Vaters mit der Krankenkasse? Ist sie dann als Rentner pflichtversichert? Muss sie sich freiwillig versichern? Was ist der Unterschied? Danke!

...zur Frage

450 Euro Job Steuererklärung

Ich bin Vollzeit sozialversicherungsrechtlich beschäftigt. Meine Frau ist auf 450 Euro Basis tätig. Muss ich Ihren 450 Euro Job bei unserer gemeinsamen Steuererklärung mit angeben?

...zur Frage

Was haltet ihr von Geldleihe unter Verwandten?

Habe meinem Schwager vor 2 Jahren schon mal 15.000€ für die Hausrenovierung geliehen. Die Rückzahlungsrate erfolgte immer pünktlich. Nun sind nur noch 5.000€ übrig. Das wird sich auch noch in den nächsten 2 Jahren erledigen. Nun ist er am überlegen, ob er im nächsten Jahr den Anbau vom Haus kaufen soll. Das wären sicherlich um die 80.000€. Er hat mich schon gefragt, ob ich ihm das auch noch zu 3% leihen könnte. Bei dem Betrag bin ich mir nicht so sicher, ob ich das machen soll. Wie würdet ihr entscheiden? Wenn seine Arbeitskraft ausfällt siehts schlecht aus mit der Rückzahlung, da er Alleinverdiener ist. Die Frau hat einen 450€ Job. Sicherheiten hätte ich keine, außer sein Versprechen.

...zur Frage

Lohnt sich als Rentner ein 450-€-Job?

Als Rentner erhalte ich ca. 1200 € Brutto-Rente. Freiberuflich verdiene ich monatlich noch etwa 1000 € dazu, welche ich ohnehin versteuern muss. Jetzt wird mir darüber hinaus noch ein 450-€-Job angeboten. Lohnt sich das für mich? Muss ich diese Einkünfte dann auch noch extra versteuern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?