Sohn tritt Pflichtteil vor eigenem Tod nicht an - erbt seine Frau diesen anteilsm. (Teilung mit den Kindern)?

3 Antworten

Der Pflichtteil wurde von den Erben des Bruders geerbt. Es ist egal, ob der Bruder den Pflichtteil schon verlangt hat oder nicht. Denn er hat den Pflichtteil bereits in dem Moment erworben, als die Mutter gestorben ist. Der Pflichtteil geht also an die Ehefrau des Bruders und seine erwachsenen Kinder.

Das war auch meine Vermutung, Danke!

1

Da zuerst die Mutter starb fällt das Erbe der Mutter in die Erbmasse des Sohnes und somit dann an seine Frau und Kinder.

Währe erst der Sohn verstorben und dann die Mutter, dann würden nur die Kinder des Sohnes Erbern, sie treten an die Erbstelle ihres Vaters, die Ehefrau währ dann aussen vor.

Danke für die Antwort. Ich hatte mich an und für sich auch zu dieser Lösung über diverse Seiten durchgelesen, aber als Laie muss man wirklich aufpassen.

0
Er verstarb dann 1/2 Jahr nach ihrem Tod, hatte bis dahin aber den Pflichtteil noch nicht geltend gemacht.

Wenn der Sohn kein Testament hinterlassen hat, tritt die gesetzliche Erbfolge ein ..... heißt dessen Ehefrau und Kinder erben anteilig dessen Hinterlassenschaft - und damit auch den bis dato nicht eingeforderten Pflichtteil am ( schwieger-/ groß-)mütterlichen Erbe.

Danke, ich werde mich respektvoll mit ihr auseinandersetzen. Es geht mir darum, dass ich nicht an Nichtberechtigte zahle.

0
@KayBa

Du zahlst nicht an Nichtberechtigte, du zahlst an die Erbengemeinschaft des Sohnes, wie diese Erbengemeinschaft das zusammen mit dem Restlichen Erbe aufteilt ist nicht dein Problem

1
@berlina76

Klasse, Danke @berlina76, sehr hilfreiche Info!

0

Was möchtest Du wissen?