Sohn (19) verdient ca.1000€ brutto. (Zeitvertrag),wohnt noch bei seiner Mutter (Sie bezieht Hartz4 für sich und Sohn) Muss Sohn zahlen?

2 Antworten

"Ja, guckt Euch doch mal die Überschriften der Frage an, dann werdet Ihr den Hintergrund der Frage schon verstehen und gefälligst Antworten geben" - oder was?

Da reicht man einfach die Unterlagen beim jobcenter ein und wartet die Antwort ab.

Falls es dann noch höflich gestellte Fragen gibt, mal sehen.

Lies dies:

❀Hartz IV: Einkommen Kinder & Bedarfsgemeinschaft✿
http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-einkommen-kinder-bedarfsgemeinschaft3221.php

Und hier hast Du einen Hartz IV-Rechner:

Arbeitslosengeld II Rechner
https://www.geldsparen.de/arbeitslosengeld-2/

Wenn Dein Sohn 80% von dem hat, das einem Hartz IV-Bezieher zusteht, kann er Wohngeld beantragen. - Bezüglich Wohngeld google mit

wohngeld wikipedia

Das ist eine wirklich gute und ausführliche Info.

Wenn er raus ist aus der Bedarfsgemeinschaft mit der Mutter, und wenn er bei ihr wohnen bleibt, gibt er ihr seinen Anteil an Kosten für die Unterkunft sowie Kostgeld. Das heißt, er finanziert sich dann selbst.

Wenn er weniger hat also die vergleichsweise die 80%, hat er Freibeträge:

100 Euro sind frei,
von 101 - 1000 Euro 20%
und von dem darüber (damit wäre er ja sowieso schon raus) 10%.

Was möchtest Du wissen?