Sogerecht für mein Sohn beantragen?

2 Antworten

Schlicht und ergreifend ... Du kannst als "außerehelicher" Vater jederzeit ein gemeinsames Sorgerecht beantragen.

Und der Wunsch nach gemeinsamen Sorgerecht kann / darf nicht dazu führen, dass Dir die Mutter das Umgangsrecht verweigert . Da hilft dann vermutlich nur noch anwaltliche Hilfe - zumindest eine Vorabberatung.

Desweiteren sollte das JA über diese Umgangsverweigerung informiert werden.

ELTERNTELEFON Nummer gegen Kummer ......

Wir sind für Sie da .... 0800 111 0550

montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr sowie

dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr.

Ihr Anruf ist anonym und kostenlos aus dem deutschen Festnetz und vom Handy.

Dort kann man Dir vieleicht auch raten, an wen Du Dich bezüglich des Einnässens im mütterlich Haushalt wenden kannst.

Erste Adresse wäre für dich das zuständige Jugendamt, bei dem du das Gespräch suchen solltest, dann zur Elternberatung, bestenfalls mit ihr.

Sorry, wenn ich das jetzt so sage, aber so Mütter kotzen mich nur an. Tasche aufhalten und gleich mit der Titulierung drohen, wenn der Unterhalt nicht rechtzeitig da ist, aber ihren Pflichten nachkommen, nada. Warum kann man denn hier nicht mal ans Kind denken?

Ich danke für deine anwort sie lässt aber nicht mit ihr reden

0
@Krempet

Na, wenn das Jugendamt einläd, dann wird sie reden müssen

0

Sie hatt eine helferin nicht das sie was ausmachen und mich platt machen

0
@Krempet

Das Jugendamt sieht es ziemlich gern, wenn Väter um ihre Rechte und um ihr Kind kämpfen. Gehe den Weg. Vielleicht wird sie ja dadurch sensibilisiert. Sie kann dir euer Kind nicht verbieten. Weiß sie denn, was sie dem Kind damit antut?

0
@NMAFFM

Sie bekommt ne Menge unterhalt aber mein Sohn rennt rum wie ein Penner sory den Ausdruck muss jedes mal neue Sachen kaufen

0
@Krempet

Musst du nicht. Der Unterhalt ist für Kleidung da. Du musst auch mal anfangen, dir nicht alles gefallen zu lassen.

0
@NMAFFM

Ja ist richtig es ist mein Prinz und er muss so nicht rum laufen da schämt mann sich und das will ich nicht

0
@Krempet

Nicht du solltest dich schämen, sondern die Mutter. Aber das ist in deinem Fall jetzt erstmal uninteressant. Geh zum Jugendamt und beantrage das Sorgerecht.

0
@NMAFFM

Das mache ich er wohnt von mir 50 km weg

0
@Krempet

Wenn bereits eine Familienhelferin involviert ist, ist ja beim JA bekannt, dass Hilfebedarf vorhanden ist.

Gegen unwahre Behauptungen ist leider häufig kein Kraut gewachsen.

Eines ist immer elementar wichtig ..... ruhig , argumentativ reagieren. Niemals irgendetwas "androhen".

0

Was möchtest Du wissen?