Smartphonetarif von der Steuer absetzten (Arbeit,Gewerbe)?

1 Antwort

Ich möchte meine Handyrechnung ( Smartphone-Tarif) von der Steuer absetzten. Nun leider weiß ich nicht wie ich prozentual die Nutzung aufteilen kann/soll.

Die Ausgaben kannst Du zu 50 % abziehen.

Arbeit (35h/5Tage): Während meiner Arbeitszeit benutze ich das Handy um mit meinem Vorgesetzten zu schreiben, Bilder zu senden und zur Informationsbeschaffung.

Sehr interessant, dafür nutzen ca. 80-90 % der anderen Smartphonebesitzer deren Gerät auch (natürlich nicht mit Deinen Chef, sondern mit deren Chef oder Kunden).

Kann mir bitte jemand helfen wie ich das angeben soll ?

Wenn Du die abziehbaren 50% zwischen Gewerbe und Arbeitaufteilst, kann es Verluste geben, weil Du ja bei den Werbungskosten erstmal über 1.000,- Euro kommen musst.

Ich würde alles im Gewerbe angeben.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Danke für die schnelle Antwort, ich komme so oder so über die 1000 € Werbungskosten aufgrund von Fahrweg und Arbeitskleidung.

Also sollte den Handytarif mit IPad gleich komplett über das Kleingewerbe absetzten, oder dann doch lieber aufteilen.

Falls ich etwas falsch verstanden habe, bitte nochmal für begriffsstutzige :D

Grüße

0
@einsk

Ich würde trotzdem alles über Gewerbe abziehen. Falls mal mit Umsatzsteuer gearbeitet wird, gibt es ja auch den Vorsteuerabzug.

0

Was möchtest Du wissen?