Skiunfall- wer muss zahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn er angehalten hat, muss er sich doch an den Rand der Piste stellen. Ich denke mal, das ist ein Steitfall.

Hat denn nciht die Krankenkasse erstmal gezahlt? Wenn dann müßten die sich doch das Geld zurück holen.

Ich kenne vom Skifahren her nur die Regel des Skiverbandes, dass niemand den vor ihm Fahrenden gefährden darf. Insofern wäre der andere Schuld außer er hat einen guten Grund vorzubringen.

Es gibt auch auf der Skipiste einzuhaltende Regeln, deren schuldhafte Verletzung einen Schadensersatz begründet. Ich rate daher dringend, einen Rechtsanwalt aufzusuchen, dass er rechtzeitig den Schadensersatzanspruch geltend macht und durchsetzt. Denn selbst wenn eine geringes Mitverschulden deines Bruders möglicherweise im Raum steht, wird das der Rechtsanwalt berücksichtigen.

Was möchtest Du wissen?