Sind Unterhaltsansprüche vererblich?

2 Antworten

Aus welchem Grund hat der Erblasser Unterhaltsansprüche zu leisten?

Sind es die Eltern des Erblassers?

Oder ein uneheliches Kind? Das würde sowieso erben.

Oder eine geschiedene Ehefrau, die irgendeinen Anspruch hat?

Unterhaltsansprüche sind höchstpersönlich und daher nicht vererblich. Sie erlöschen mit dem Tode des Berechtigten oder Verpflichteten, § 1615 BGB. Außer sie sind rückständig und fällig.

Versteuerung geringfügiger deutscher Einkünfte bei Wohnsitz und Arbeit in Kanada

Hallo,

ich lebe und arbeite seit einigen Jahren in Kanada und zahle hier auch meine Einkommenssteuer. In Deutschland habe ich geringfügige Einkünfte (ca. 50$ pro Jahr) aus Aktienfonds, die ich noch bei einer deutschen Bank habe. Ich könnte diese Einkünfte natürlich auch auf meiner kanadischen Steuererklärung angeben, denke aber, dass es günstiger ist, sie in Deutschland zu versteuern, da ich den Sparer-Freibetrag in Deutschland lange noch nicht ausgeschöpft habe.

Ausserdem werde ich in einigen Jahren ein Haus erben und will dann natürlich, dass die Erbschaft in Deutschland versteuert wird, da diese Erbschaft in Kanada stark besteuert würde (ich zahle hier den Spitzensteuersatz).

Ist es rechtens, jedes Jahr ein Steuererklärung in Deutschland zu machen und eine in Kanada, damit ich im Falle der Erbschaft dann auch weiter so verfahren kann? Oder muss ich im Moment wegen der geringfügigen Einkünfte gar keine deutsche Steuererklärung machen und kann einfach im Falle der Erbschaft in ein paar Jahren entscheiden, dass ich die Erbschaft in Deutschland versteuern will und meine kanadischen Einkünfte weiter in Kanada?

Gibt es Steuerberater, die sich auf diese Art von Fällen spezialisieren?

Vielen Dank schon im Voraus!

Andreas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?