Sind Steuerberater für GmbH s Pflicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nur eine kleine Ergänzung zu den 3 richtigen Antworten, dann man keinen Steuerberater nehmen muss, weil man die Bilanz und die Erklärungen selbst erstellen kann. Bis hin zu großen Steuerabteilungen in AGs.

Allerdings gibt es die Prüfungspflicht gem. § 316 HGB für GmbHs die nicht kleine GmbHs nach § 267 HGB sind (Bilaanzsumme unter 4,84 Mio. Umsatz unter 9,68 Mio. unter 50 Mitarbeiter, 2 Kriterien reichen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wfwbinder 10.02.2015, 13:49

nun sind es 4 richtige andere.

0

Jetzt sehe ich erst, dass die Frage von einem Steuerberater gestellt wurde.

Kannst Du mir bitte mal den Sinn erklären, denn ich stehe wohl momentan auf dem Schlauch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BeinkeWehrmann 19.02.2015, 09:44

Ich mache da bald ein Praktikum und dann hoffentlich auch eine Ausbildung und ich bin schon fleißig am lernen, damit ich nicht ganz ohne Wissen dort auflaufe...

0
  1. Nein das kann von jedem Unternehmen frei entschieden werden.
  2. Ja, aber größere Firmen und Konzerne haben eigene Abteilungen die sich um sämtliche steuerrechtlichen Vorgänge kümmern.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es gibt in Deutschland keine Pflicht, einen Steuerberater für die Erstellung der Steuererklärungen einzuschalten. Es stehen Dir verschiedenen Alternativen zur Erstellung der Steuererklärungen zur Verfügung.

Entweder Du erstellst die Erklärung selbst, spannst Verwandte oder Bekannte ein. Oder aber Du gibst Deine Unterlagen einem Buchführungsservice oder Unternehmensberater zur Bearbeitung weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gibt es eine Pflicht für Firmen, sich einen Steuerberater zu nehmen?

Nein.

Wenn nein, gilt das für alle Unternehmensformen?

Ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?