Sind Schuldzinsen für Kreditraten der Eigentumswohnung nicht bei Steuer absetzbar?

3 Antworten

Nicht steuerlich absetzbar, weil die Eigentumswohnung selbstbewohnt wird. Bei Vermietung wären u.a. auch Kreditzinsen abzugsfähig.

Nicht steuerlich absetzbar, weil die Eigentumswohnung selbstbewohnt wird; das war eine Voraussetzung für die genannte Förderung.

Bei Vermietung wären u.a. auch Kreditzinsen abzugsfähig.

Bei eigenutzten ETWs gibt es keine steuerliche Förderung. Der 10e war die Letzte. Schuldzinsen kann man nur bei vermieteten ETWs absetzen.

Was bedeutet genau: Ablöse des Darlehens durch ein anderes Kreditinstitut

Ich habe einen Darlehensvertrag im ca. 8. Jahr.

Ich würde vorzeitig den Vertrag beenden (und den Vorfälligkeitsschaden zahlen) um ein neues Darlehen aufzunehmen. (Das würde sich für mich rechnen. => Darum geht es aber nicht)

Nun schreibt die Bank: Sie wären mit einer vorzeitigen Rückzahlung einverstanden (mit Zahlung Vorfälligkeitsschadeb). Aber dass eine Ablösung durch ein andere Kreditinstitut nicht möglich ist.

Ist Ablöse durch eine (direkte) Übernahme der Grundschuld (durch eine anderes Kreditinstitut definiert. Oder anders gefragt: * Kann ich (z.B.) für 1-2 Monat einen (normalen) Kredit aufnehmen (Geld leihe, Reserven kurz anfassen). * Dadurch quasi Cash das Darlehen bezahlen. * Und "kurz danach" ein neues Darlehen/Hypothek abschliessen?

Oder gilt dies auch als Ablöse durch ein anderes Kreditinstitut.

Danke

...zur Frage

Ist es möglich, unsere teilfinanzierte Wohnung auf unseren minderjährigen Sohn zu übertragen?

Hallo, unser Sohn ist 15 Jahre alt und beginnt nächstes Jahr seine Ausbildung.

Wir haben eine ETW die mit 50 % finanziert worden ist. Jetzt haben wir mehrere Fragen.

  1. Können wir die Wohnung auf unseren Sohn übertragen und wir zahlen ihm Miete für die monatliche Darlehensbelastung?

  2. Könnten wir auch die Wohnung an ihn verkaufen und er schliesst dann ein neues Darlehen ab, mit uns als Bürgen?

  3. Kann die finanzierende Bank dieses verbieten?

Danke im Voraus für Eure Antworten.

...zur Frage

Muss ich Schenkungssteuer bezahlen?

Hallo,

mein Ex-Partner (waren nie verheiratet) haben vor 10 Jahren gemeinsam eine Eigentumswohnung gekauft. Die Wohnung hat 90.000€ gekostet und haben insgesamt ein Darlehen von 115.000€ (Renovierung,Notarkosten etc) aufgenommen. Im Grundbuch stehen wir beide drin und auch im Darlehensvertrag.

Seit der Trennung vor 5 Jahren lebe ich alleine in der Wohnung.

Nun endlich "erlaubt" mir die Bank, dass ich das Darlehen alleine übernehmen kann und will somit die Wohnung nur noch auf mich laufen lassen. Für meinen Ex ist das gar kein Problem. Wir haben uns im "guten" getrennt und er ist froh, wenn er aus dem "Schulden" rauskommt und er mit seiner neuen Lebensgefährtin neu anfangen kann und somit will er mir seinen Anteil schenken bzw ich muss ihn nicht ausbezahlen.

Ich habe mir jetzt nochmal einen Extrakredit aufgenommen, da nochmals Notarkosten, Grundbuchetc dazukommen.

Ich habe jetzt alles in die Wege geleitet und nun bekam ich vorab vom Notar schonmal den Urkundenentwurf bekommen. Nun steht darin, dass ich eventuell eine Schenkungssteuer zahlen muss.

Jetzt zu meiner Frage.

Muss ich eine Schenkungssteuer bezahlen, wenn von dem Darlehen das ursprünglich 115.000€ betrug noch 90.000€ offen sind. Also muss ich dafür das ich die Schulden demnächst alleine übernehme auch noch eine Schenkungssteuer zahlen?

Ich hoffe Jemans kann meine Frage beantworten.

Vielen Dank.

Lg Janina

...zur Frage

Ist Geldleihe strafbar oder ist das eventuell Ausnehmen?

Hallo

Mir lässt das keine Ruhe darum möchte ich das gerne klären und zwar:

Mein Freund hat mir 2x Geld geliehen Vertrag gibt es keinen nur Mündliche Vereinbarungen. In den letzten 5 Jahren hat er mir ca. 7500 Euro geliehen vor 2 Jahren ca. 4000 für verschiedenes und heuer 3500 Euro für ein Motorrad damit er mir nicht ständig sein Auto leihen muss. Wir hatten damals raten vereinbart und zwar jeden zweiten Monat 35 Euro die er auch bekommen hat, nachdem er mir nochmal 3500 geliehen hat haben wir einfach eine höhere rate mit 75 Euro vereinbart auch jeden zweiten Monat zu Zahlen (Monatlich geht nicht wegen mein Einkommen) was ich auch immer einhalte. Motorrad darum weil es einfach billiger ist mit Versicherung usw.

Ich muss dazu sagen das ich auch für Ihn Arbeite ich meine ich Putze, mach den rasen Koche mache die Wäsche usw, und es gibt auch eine Vereinbarung das wir uns gegenseitig helfen ich ihn im Haushalt und Garten und er mir Finanziell dafür.

Ich machte also mit den 3500 Euro den A Führerschein und mit dem Restgeld kaufte ich mir ein gebrauchtes Motorrad, nun meine Nachbarn fragten mich woher ich nun das Geld bekommen hätte für das Motorrad und ich sagte ihnen auch die Wahrheit, mein Freund hat es mir Geliehen, nun ich dachte mir nichts dabei immerhin dachte ich mir ich habe nichts schlimmes eigentlich getan, darum verschwieg ich es auch nicht.

Der ärger lies nicht lange auf sich warten diese Neuigkeit verbreitete sich wie ein Lauffeuer und plötzlich war die rede davon ich hätte meinen Freund irgendwie Ausgenommen. man erzählte mir Horrorgeschichten es währe Strafbar sowas, und wenn es seine Verwandten erfahren würden da er etwas Schizophren (aber voll Handlungsbefugt) ist durch einen Unfall würden sie meinen Freund unter Sachwalter Schaft stellen und ich würde bestraft werden. Die Nachbarn schieben sich gegenseitig die Schuld zu und Sprechen von Neid wegen dem Motorrad der eine sagt der andere ist Neidig und umgekehrt das selbe wie ein Irrenhaus ich bin schon ganz verwirrt und weiss nicht mehr wenn ich was glauben soll. der eine Nachbar sagte ich würde grosse Schwierigkeiten bekommen wenn das rauskämme das mein Freund mir Geld leiht.

Ich weiss nicht mehr was ich Glauben soll,.. Ich zahle die raten die ich versprach immer pünktlich zurück und bekomme auch belege dafür.

Wie sieht das nun tatsächlich aus ..?

Danke Schön

Monika aus Österreich

...zur Frage

Steuereffekt bei nachträglicher Beleihung einer fremdvermieteten Immobilie

Können Schuldzinsen bei einer fremdvermieteten Immobilie auch dann steuerlich geltend gemacht werden, wenn die Immobilie zunächst vollständig selbst finanziert wurde und erst zu einem späteren Zeitpunkt beliehen wurde, um den durch die Beleihung gewährten Darlehensbetrag anderweitig zu nutzen?

...zur Frage

Wie gebe ich bei meiner Steuererklärung Schuldzinsen für eine nicht vermietete Immobile an?

Wenn ich ein Darlehen für ein Haus vor 10 Jahren aufgenommen habe, wo muss ich das in der Steuererklärung für 2016 eintragen?

Oder eher: muss ich das eintragen (und: lohnt es sich?)? In dem Haus wohne ich selbst. Vielen Dank für jede Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?