Sind Schenkungen am Anfang der 10-Jahres-Frist genauso zu versteuern wie am Ende der Frist?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Steuer wird gleich nach der Schenkung erhoben. Ab da beginnt auch die 10 Jahres Frist bis zu einer erneuten Schenkung.Die Freibeträge gelten in diesem Zeitraum. Gruß Z... .

das gilt allerdings nur bis 31.12.09 danach gilt die neue regel (siehe kommentare unten)

0

und doch auch nur in bezug auf den pflichtanteil. die Steuer verringert sich doch nicht jedes jahr um ein zehntel, oder?

  1. gelten sowieso freibeträge (zwischen 20 TEUR und 500 TEUR)
  2. seit 1.1.10 gibt es das abschmelzungsmodell, das heißt, dass schenkungen pro jahr mit einem zehntel 10 jahre lang abgeschmolzen werden. siehe dazu §2325 Abs. III BGB

DAS GILT JEDOCH NICHT BEI EHEGATTEN! Hier beginnt dir frist nicht mit der schenkung sondern erst ab auflösung der ehe (tod oder scheidung)

die frage ist zwar schon etwas älter. aber hat dieses abschmelzungsmodell nicht nur twas mit dem erben und dem pflichtanteil zutun? und nichts mit der erbschaftssteuer?

0

Meines Wissens spielt es keine Rolle, ob ein Jahr oder neun Jahre vergangen sind. Erst nach zehn Jahren entstehen neue Freibeträge.

Was möchtest Du wissen?