Sind „Pachtzinsen“ etwas anderes also normale Zinsen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zins ist/war einfach ein Wort für den Ertrag den man mit etwas erzielt. Die Worte Mietzins und Pachtzinsen sind aus der Mode gekommen, man sagt jetzt nur noch Miete bzw. Pacht. Nur beim Ertrag aus angelegtem Kapital spricht man noch von Zinsen.

Ebenso nimmt man das Wort "Rente" nur noch, wenn man die Rente aus der gesetzlichen oder einer privaten Versicherung meint. Das mit dem Wort Rente einfach eine regelmäßig monatliche Zahlung gemeint ist/war, ist auch aus der Mode gekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist das dann nicht eine doppelte Belastung?

Diese Frage habe ich nicht verstanden. Was wird denn wofür belastet und wieso kann es zu einer doppelten Belastung führen?

Aus einem Pachtvertrag resultiert ein Nutzungsrecht, wofür idR ein Entgelt anfällt. Man kann das nun einfach oder genauer Pacht, Pachtzins, Pachtgebühr, Pachtentgelt oder Nutzungsgebühr nennen. Selbst bei den wesentlich häufigeren Wohnraummietverträgen wird oft auch vom Mietzins geschreiben und gesprochen, ohne daß ich dabei jemals von einer doppelten Belastung gehört hätte. Statt Mietzins ist ähnlich auch der Begriff Miete gebräuchlich.

Aber es bleibt meine Frage: Warum doppelte Belastung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Zitterbacke 04.06.2013, 16:02

Deutsche Sprache - schwere Sprache !! Für alles mindestens 5 Bezeichnungen ! Ja , und Zins ist nicht gleich Zins !! ;-)))

0

bei Miete kann man vom Mietzins sprechen, bei Pacht vom Pachtzins. Doppelt ist da gar nichts. Das ist die Zahlung für die Pacht, das was dich die Pacht des Gegenstandes kostet.

Lies den Pachtvertrag genau und dann wirst du sehen, dass da gar nichts doppelt gemoppelt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag mal, Du willst uns doch hier wohl nicht auf Selbigen nehmen? Wehe Dir! Pachtzins ist ganz einfach eine andere Formulierung für Pachtzahlung. Sonst steckt da nix dahinter .

Jetzt mußt Du uns nur noch verraten, was normale Zinsen Deiner Ansicht nach sind und was unnormale. Oder werden normale Zinsen ab einem bestimmten Betrag unnormal?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleArrow 04.06.2013, 14:33

:-))

normale Zinsen ab einem bestimmten Betrag unnormal

Zwar nicht der Betrag, aber die Formulierung normale Zinsen läßt einem doch glatt die Rentenpapiere ins Gedächtnis rufen, die ausnahmsweise nicht von der BfA - pardon Deutsche Rentenversicherung - Bund - ausgegeben werden. Und auch noch die Rentenbarwertformel. Wer träumt nicht auch noch von der Ewigen Rente?

2
Gaenseliesel 04.06.2013, 17:52

...Sag mal, Du willst uns doch hier wohl nicht auf Selbigen nehmen? Wehe Dir!

:-)) !

Privatier59, überschreitest Du mit dieser Drohung etwa die Richtlinien von FF ???

Man kann doch von jungen Leuten schlecht erwarten, einen Unterschied zwischen Zins und Zinsen zu vermuten ! Hört sich doch irgendwie gleich an.... :))) K.

0
Privatier59 04.06.2013, 18:02
@Gaenseliesel

Privatier59, überschreitest Du mit dieser Drohung etwa die Richtlinien von FF ???

Ganz im Gegenteil: Nach internen Informationen ist ein Gegenstück zum Fraganten geplant und zwar der "Tünnes". Diesen Fragesteller schlage ich für den goldenen Tünnes vor!

0
Gaenseliesel 04.06.2013, 18:34
@Privatier59

falls es eine Abstimmung gibt, ich bin dabei !

So einige Fragen haben es wirklich verdient geehrt zu werden ;-)))) K.

0
LittleArrow 04.06.2013, 19:19
@Privatier59

Tünnes

Kommt der nicht auch aus Köln? Mir kämen da ganz andere Assoziationen.

Wie wäre es mit dem Goldenen Paulchen? Wäre regional und persönlich unverfänglich.

0

Was möchtest Du wissen?