Sind Lebensversicherungen durch die Finanzkrise gefährdet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei Kapitallebensversicherungen (nicht bei Fondslebensversicherungen) sind die Vorschriften für die Anlage der Kundengelder sehr streng. Nur ein geringer Teil ist in Anlagen die durch Börsenprobleme gefährdet sind. Das meiste liegt in öffentlichen Papieren und Hypothenkenpfandbriefen. Also keine Sorge.

Ja, was die Performance betrifft. Denn wenn die Versicherung keine Überschüsse erwirtschaftet, gibt es nur die garantierte Leistung. Mindestverzinsung beträgt ab 2007 2,25 %.

Bei Fondspolicen, fallen die Fonds und verschlechtern temporär das Ergebnis. Das ist aber bei entsprechend langer Laufzeit kein Problem. Es sein denn du erwartest deine Fondspolice in ein paar Jahren.

Sie sollten sich erst mal klaren werden, was Geld ist, nämlich ein bedrucktes Papier das vom Vertrauen der Menschen existiert. Ist das Vertrauen in dieses weg, ist auch Ihr Papiergeld, egal wo angelegt, weg. Die KLV legt übrigens das meiste Geld in Staatsanleihen (sprich Geldwerten) an.

Bei der KLV nimmt Ihnen zusätzlich zur Inflation auch noch das Institut horrende versteckte Gebühren von Ihrem Angesparten weg.

Dazu: Niemals auf staatliche Förderung und Steuerversprechen hereinfallen. Irgendwo ist immer ein Haken, oder glauben Sie, dass der Staat Ihnen was schenkt? Das wichtigste ist ein werthaltiger Vermögensaufbau in Sachwerte, der Ihnen und Ihrer Familie im Notfall immer zur Verfügung steht, auch nach Ihrem Tod !

Was möchtest Du wissen?