Sind Krankenkasse Beitragsschulden nachgezahlt absetzbar?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielen Dank schonmal für eure Antworten. Warum ich auf eine außergewöhnliche Belastung komme ergibt sich hier:

http://www.finanztip.de/krankheitskosten/

@LittleArrow: Eine Ratenzahlung wäre vielleicht sinnvoller gewesen aber dann hätte ich bis zur kompletten Tilgung immer noch keine Krankenkassenleistungen annehmen können. Ich musste dann einen Kredit aufnehmen um diese Beiträge nachzubezahlen und wenn ich wenigstens was von der Steuer zurück bekommen könnte wäre die Tilgung einfacher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
17.09.2014, 10:35

In dem Link steht doch nichts über KV-Beiträge oder?

Wenn Du mir (oder anderen) was schreiben willst, dann mußt Du es in meiner Antwort oder zu meinem Kommentar machen, sonst bekomme ich das evtl. nicht mit. Hier habe ich Deine Ansprache nur zufällig entdeckt!

1

Nun, es ist sogar noch besser. Im Steuerrecht gilt ja das Zu-/Abflussprinzip. In dem Jahr in dem Du die Nachzahlungen leistest, kannst du die Beiträge die als Basisversorgung anerkannt sind (Stichwort Bürgerentlastungsgesetz) sogar als Sonderausgaben geltend machen.

Die Antwort ist ja als Sonderausgaben, nein als außergewöhnliche Belastung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist daran außergewöhnlich, wenn jemand seine Krankenkassenbeiträge bezahlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alfalfa
16.09.2014, 18:12

Frage nicht verstande?

2
Kommentar von LittleArrow
16.09.2014, 18:52

vulkanismus, Du siehst den Wortlaut der Fragestellung sehr steuertechnisch und lieferst daher automatisch keine hilfreiche Antwort. Wenn der Fragesteller MarkK ein Steuerpfiffikus wäre, brauchte er die Frage nicht zu stellen.

0

Was möchtest Du wissen?