sind Kinder von der ersten Ehe Scheidung Erbberechtigt zweite Ehe?

3 Antworten

Soweit ich weiss, kann man mit einem Testament so einiges machen. Die Kinder haben jedoch Anspruch auf einen Teil der Wohnung sowie deine jetztige Frau.

Natürlich sind d e i n e Kinder erbberechtigt, du bist und bleibst der Vater ( Erzeuger ) !

Angenommen du würdest mittellos sterben, rate mal von wem man die Kosten einfordern würde.

Auch in diesem Fall wäre es unerheblich, ob familiäre Kontakte bestanden oder nicht. K.

Tatsächlich kann man dieses gesetzliche Erbrecht der Kinder durch Testament oder Erbvertrag ausschliessen und sie auf ihrem Pflichtteil in Geld setzen.

G imager761

0

Was, wenn er wissen will, ob die Kinder aus erster Ehe einen Anspruch auf den Nachlaß der zweiten Ehefrau haben? :-)

0

Die wesentliche Frage ist doch, in Bezug auf welchen Nachlaß erbberechtigt bzw. pflichtteilsberechtigt?

  • In Bezug auf die erste Ehefrau: JA, denn das sind leibliche Kinder Deiner ersten Ehefrau.

  • In Bezug auf die zweite Ehefrau: NEIN, denn das sind nicht die leiblichen oder adoptierten Kinder Deiner zweiten Ehefrau. Für die Wohnung bist Du Alleinerbe und die Kinder haben keinen Pflichtteilanspruch, wenn sie nicht adoptiert wurden.

  • In Bezug auf die dritte Ehefrau: NEIN, denn das sind nicht die leiblichen oder adoptierten Kinder Deiner dritten Ehefrau.

  • In Bezug auf Dich selbst: natürlich, denn das sind Deine leiblichen Kinder.

So, kannst Du nun bitte die Frage etwas präziser stellen? :-)

Pflichtteilserhöhung durch Pflichtteilsverzicht der Schwester

Mein Vater ist verstorben, er hatte zusammen mit seiner zweiten Ehefrau notariell ein Berliner Testament verfasst. Sie haben sich also gegenseitig zu Erben eingesetzt. Meine Schwester und ich wurden darin nicht bedacht, lediglich eheliche Kinder aus dieser Ehe als Ersatzerben angegeben. Die zweite Ehe meines Vaters war jedoch kinderlos.

Nun möchte ich meinen Pflichtteil einfordern, der dann 1/8 des Nachlasswertes betragen würde. Meine Schwester hat mir telefonisch erklärt, dass sie auf ihren Pflichtteil verzichten wolle.

Meine Frage hierzu ist, ob sich dadurch dann nur mein Pflichtteil erhöht, da damit nur ich als allein Pflichtteilsberechtigte vorhanden bin, oder ob sich der Erbverzicht auch zugunsten der zweiten Ehefrau auswirkt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?