Sind Immobilienkredite Verbraucherkredite?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Immobilienkredite an Verbraucher sind gemäß § 491 Abs. 2 nicht ausdrücklich von den Verbraucherdarlehnsverträgen ausgeschlossen. In der Pressemitteilung des BGH vom 13.05.14 wird auf diese Fragestellung auch nicht eingegangen.

Allerdings verweisen Pressekommentare darauf, dass das BGH-Urteil vom 13.05.2014 nicht auf Immobilien- oder Firmenkredite anzuwenden sei.

Man muss m. E. auf die Urteilsbegründung abwarten.

Ergänzung: Bei den beiden entschiedenen Krediten handelt es sich einmal um einen Online-Kredit und einmal um einen Ratenkredit mit Verweis auf den Preisaushang. Diese beiden Kreditmerkmale kommen so bei Immobiliarkrediten nicht vor!

Siehe auch Pressemitteilung vom 13.05.2014

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=pm&Datum=2014&Sort=3&nr=67682&pos=2&anz=82

1
@LittleArrow

Der Urteilstext des Az. XI ZR 170/13 vom 13. Mai 2014 setzt sich sehr intensiv mit der Berechtigung eines laufzeitunabhängigen Entgelts in Form der Bearbeitungsgebühr auseinander und verwirft letztlich deren Berechtigung bei Verbraucherdarlehn.

Ferner wird in der Begründung deutlicht, dass es sich bei den Verbraucherdarlehn nicht nur um Konsum-, sondern auch um Immobiliendarlehn handeln kann. Diese Rechtsprechung geht also über die Ratenkreditsprechung weit hinaus und stellt auf die Position des Kreditnehmers ab, der nicht im Rahmen seines ausgeübten Gewerbes einen Kredit aufnimmt.

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=pm&Datum=2014&Sort=3&anz=82&pos=2&nr=68177&linked=urt&Blank=1&file=dokument.pdf

0

Tilgungsfreien Darlehen bei Zuteilungsreife mehrerer abgetretener Bausparverträge vorzeitig ablösen?

Guten Tag,

ich hatte 2009 3 Immobilienkredite für eine Eigentumswohnung aufgenommen und dabei tilgungsfreien Darlehens gewählt. D.h. zusätzlich 3 Bausparverträge an die Bank abgetreten. Die Bausparverträge sind im Dezember 2016 zuteilungsreif. Meine Frage ist was passiert mit den Krediten bei Zuteilung ? Darf ich die Kredite komplett ablösen ? Würde mich freuen wenn einer mir da Infos geben könnte!

...zur Frage

Handwerkerrechnung: Lohn von ESt absetzen als Privatperson und das Material teilweise absetzen als Selbstständiger?

In unserem Einfamilienhaus befindet sich das Büro für meine freiberufliche Tätigkeit (ca. 7% der Fläche). Ausgaben wie Strom etc. fließen also zu 7% in meine Einnahmen-Überschuss-Rechnung ein. Situation: Eine Heizungsreparatur kostete 1400 EUR. 800 EUR Lohn und 600 EUR Material. Den Lohn würde ich über den üblichen Weg als Privatperson in die ESt. einfließen lassen. Kann ich aber das Material zu 7% über meine Freiberuflichkeit als Kosten geltend machen?

...zur Frage

Wie mache ich Kosten ohne Rechnung gegenüber dem FA geltend?

Folgender Fall: Person A ist nebenberuflich selbständig (Freiberufler). Person B ist eine Privatperson. Person B hat ein neues Smartphone aus einer Vertragsverlängerung erhalten. Eine Rechnung hat Person B. Auf dieser steht: "Smartphone: 599€ - Rabatt 598€ = zahlender Betrag 1€". Person B verkauft das Smartphone über Ebay. Person A kauft das Smartphone. Person A zahlt dafür 480€.

1) Kann Person A nun die 480€ als Betriebsausgabe deklarieren? Wenn ja, wie macht Person dies nun gegenüber dem FA geltend? Person B kann ja keine Rechnung ausstellen...

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Welche Bank vergibt derzeit die längste Zinsbindung für Immobilienkredite?

Welche Bank glänzt derzeit mit den höchsten Laufzeiten für Immokredite?

...zur Frage

Rechnung als Privatperson

Guten Abend,

Stehe vor folgendem Problem. Ich arbeite als Minijobber (450 Euro Basis) und bezahle keine Lohnsteuer oder so. Ich weiß ehrlich gesagt auch gar nicht wie das mit den Steuern genau abläuft. Habe bisher ganz normal mein Gehalt überwiesen bekommen und musste mich um nichts weiter kümmern.

Nun übernehme ich aber für einen Arbeitskollegen einige Aufgaben und da hat er mich darum gebeten ihm doch eine Rechnung auszustellen damit er die Abgaben an mich festhalten kann um nicht zu viel Steuern zahlen zu müssen!? Jetzt weiß ich erstens nicht wie man eine Rechnung ausstellt, was da alles reingehört und ob es irgendwelche Formvorschriften gibt und zweitens was muss ich machen wenn ich meine 450 Euro normal verdiene und zb. noch dazu 150 Euro über meinen Arbeitskollegen? Das sind ja mehr als 450 Euro insgesamt da fallen dann doch sicher irgendwelche Steuersachen an mit dem Finanzamt etc?

Bitte kann mir das mal jemand etwas verständlich erklären, habe die sorge da irgendwas "illegales" zu machen (Steuerhinterziehung?) und es nichtmal zu wissen...

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?