Sind Gartenmöbel in der Hausratversicherung abgedeckt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dazu folgendes nicht alle versichern gleich:

2009
Hausratversicherung: Gartenmöbel versichert?

Wer seine Gartenmöbel den Sommer über auf der Terrasse stehen lassen will, sollte einen Blick in seine Hausratversicherung werfen. Nur wenige Hausratversicherungen versichern Gartenmöbel gegen Diebstahl, wenn sie auf der Terrasse stehen bleiben. In der Regel sind Gartenmöbel nur dann versichert, wenn sie nach Gebrauch jedesmal im Keller oder Schuppen weggeschlossen werden. Das gilt übrigens auch für den Balkon, sagt Thorsten Rudnik vom Bund der Versicherten (BdV) auf Anfrage des Finanz- und Versicherungsportals banktip.de.

Kein Schutz für teure Möbel

Wenn der Diebstahlschutz für die Gartenmöbel in der Hausratversicherung nicht enthalten ist, dann hilft nur ein Wechsel des Tarifs oder des Anbieters. Denn eine Zusatzversicherung bieten die Hausratversicherer nicht an, sagt Rudnik. Wermutstropfen für die Besitzer hochwertiger Gartenmöbelgarnituren: Selbst wenn eine Hausratversicherung Diebstahlschutz für die Gartenmöbel bietet, dann ist dieser auf 300 oder 500 Euro begrenzt. Teure Teakholz-Garnituren müssen weiter nach Gebrauch weggeschlossen werden.

Hausratversicherung vergleichen

Allen anderen Gartenfreunden rät banktip.de, bei dieser Gelegenheit online verschiedene Hausratversicherungen zu vergleichen. Oft macht sich das in Form niedrigerer Prämien bezahlt.

weiter unter:http://www.banktip.de/News/23377/hausratversicherung-gartenmoebel-versichert.html

Ich weiß das, denn wir hatten da kürzlich einen Versicherungsfall und bei uns war es so, daß das Gartenhäuschen bis zur Größe von 15 m² in unserer Wohngebäudeversicherung mitversichert war. Aber ich denke, daß ist nicht bei allen Versicherungen so, man sollte da in den Versicherungsbedingungen nachschauen.

Was möchtest Du wissen?