Sind "frische" Mütter von Studiengebühren befreit?

2 Antworten

Das stimmt, eine Freundin von mir kann sich auch jedes Semester von den Gebühren befreien lassen, weil sie eine kleine Tochter hat. Den Sozialbeitrag muss man aber trotzdem entrichten.

Einmalige Nachzahlung gestundeter Studiengebühren - wie steuerlich absetzbar?

Hallo zusammen,

ich habe von 2008 bis 2011 meinen Bachelor gemacht, und von 2011 bis 2014 meinen Master. Seit 2014 arbeite ich in Vollzeit.

Die während meines Studiums von 2009 bis 2012 angefallenen Studiengebühren in Höhe von 3000,- € habe ich stunden lassen und erst 2016 komplett zurückgezahlt.

Ich möchte die zurückgezahlten Studiengebühren in der Einkommensteuererklärung 2016 steuerlich absetzen. Kann ich das für die gesamte Rückzahlung machen? Handelt es sich dabei um Werbungskosten oder um Sonderausgaben?

Danke & viele Grüße!

...zur Frage

Kann ich Studiengebühren rückwirkend in der Steuer geltend machen?

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Steuerforum und hoffe eine Hilfe zu meiner unten beschriebenen Frage zu erhalten.

Im folgenden ist mein beruflicher Wertegang als Basis aufgelistet: - Schulabschluss Realschule - Berufsausbildung Mechatroniker (2002-2006) - Schulabschluss Fachabitur (2006-2007) - Studium Maschinenbau mit Abschluss Diplom (Fachhochschule) (2007-2012) - Berufstätig als Ingenieur seit Anfang 2013

Nun wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass man Studienkosten rückwirkend geltend machen kann, sofern es sich um einen zweiten Bildungsweg handelt.

Meine Frage ist nun, ob ich die Studiungebühren und Kosten im Studium Rückwirkend noch in der Steuererklärung angeben kann. Die Steuererklärung der Jahre 2013 und 2014 ist bereits gemacht, wobei gegen den Bescheid 2014 aktuell noch Widerspruch eingelegt ist. Die Steuererklärung für 2015 ist noch nicht abgegeben.

In den Jahren während des Studiums wurde von mir keine Steuererklärung gemacht. Während des Studiums hatte ich auch keinen Nebenjob ausgeübt.

Falls die Gebühren/Kosten noch rückwirkend geltend gemacht werden können, wie ist dazu die richtige Vorgehensweise. Welche Schritte muss ich einleiten? Wie weit zurück kann ich dies noch ansetzen?

Da ich mir über den Sachverhalt bis vor kurzem nicht Bescheid gewusst habe, sind leider keine Belege für das Studienmaterial vorhanden. Eventuell kann ich über alte Kontoauszüge meine Studiengebühren nachweisen. Eine eigene Wohnung auf Grund des Studiums gab es nicht. Ich habe 5 km von der Hochschule entfernt gewohnt, deshalb sind auch keine großen Wegekosten entstanden.

Es wäre schön, wenn ihr mir bitte Tips gebenkönntet, wie ich nun weiter vorgehen soll?

Vielen Dank

Viele Grüße

Steve

...zur Frage

Muss man als Gaststudent eigentlich auch Studiengebühren bezahlen?

Muss man als Gaststudent eigentlich auch Studiengebühren bezahlen? Wenn ja, wo? In der Heimatuni oder in der Uni, in der man als Gaststudent studiert?

...zur Frage

Private Krankenversicherung verlassen?

Hallo!

Ich bin schon immer in einer PKV versichert. Während des Studiums war ich auf Antrag von der gesetzlichen KV befreit. Jetzt nach meiner Exmatrikulation fällt der Ausbildungsbonus weg, ich musste einen neuen Tarif abschließen und die Beiträge sind sehr teuer. Mir wurde gesagt, dass ich für maximal 18 Monate diesen Übergangstarif nutzen kann. Das ist an sich kein Problem, weil ich in einigen Monaten mit einem Masterstudium anfangen möchte. Dann müsste ich also eigentlich wieder den Ausbildungstarif bekommen. Trotzdem wird das ganze immer teurer. Welche Möglichkeiten gibt es dann (oder jetzt mit übergangsweisem ALG 2) überhaupt für mich, aus der privaten in die gesetzliche KV zu wechseln?

...zur Frage

Wie kann ein Student von den Studiengebühren befreit werden?

Gibt es überhaupt die Möglichkeit, von den den Studiengebühren befreit zu werden? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Sind Kinder befreit, deren Eltern Hartz IV beziehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?