Sind Enkelkinder Pflichterben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nur dann, wenn die Eltern der Enkel tot sind, dann treten die enkel an die Stelle ihrer Eltern.

Wenn aber alle Kinder des Erblassers noch leben, erben nur die (und natürlich Ehemann, bzw. Ehefrau, der Erblassers).

Dein Vater müßte sein Enkel extra begünstigen mit einem Testament. Das kann günstig sein, wenn das Erbe so hoch ist, dass die Freibeträge der Kinder nicht ausreichen. dann kann er einen Teil des Erbes gleich an die Enkel durchleiten und so deren freibeträge extra nutzen.

Gesetzliche Erbfolge

Grundsätzlich kann zur gesetzlichen Erbfolge gesagt werden, dass die Verwandten, die den direktesten Verwandtschaftsgrad zum Erblasser besitzen in der Erbfolge bevorzugt werden. Sprich, eine Tochter wird in der gesetzlichen Erbfolge einer Enkeltochter immer vorgezogen. Erst wenn die Kinder eines Erblassers nicht mehr leben, rücken die Enkelkinder in der Erbfolge nach.

Erbfolgeordnung

Um ein wenig Ordnung in die Gruppe der potentiell erbberechtigten zu bringen teilt das Erbrecht die Hinterbliebenen eines Erblassers in unterschiedliche Ordnungen ein, nämlich Verwandte erster, zweiter, dritter und gegebenenfalls sogar vierter Ordnung.

http://www.e-wie-erbe.de/erbschaft/gesetzlicheerbfolge/index.html

Man erbt immer vorwärts erst die Kinder dann die Enekl. D.h. wenn es keine Kinder mehr gibt, sind die Enkel Pflichterben. Erst wenn keine Vorwärtserben mehr da sind, erbt man rückwärts oder seitwärts.

Was möchtest Du wissen?