Sind diese Auflagen der Hausverwaltung bei Untervermietung rechtens?

1 Antwort

Nachdem der Vermieter die Untervermietung der ganze Wohnung untersagen kann, kann er auch Auflagen machen.

Wenn sich der Vermieter davor schützen will, dass sein Mietshaus zu einem Airbnb-Wohnungs-Haus mit entsprechenden Bewohnern und Fluktuation wird, ist das sein berechtigtes Interesse und auch staatlicherseits so gewollt.

Du wirst also mit dem ersten Punkt kein Problem haben. Der zweite und der dritte Punkt sollen kurzfristige Untervermietung verhindern und der Vermieter wird das deshalb eher eng sehen.

Mit GEZ, WLAN und auch mit etc. ist das so eine Sache. Ist das in der Miete enthalten, könnte dein Vermieter schon deshalb eine missbräuchliche Nutzung vermuten. Speziell dann, wenn der Untermietvertrag auch nicht sehr langfristig aussieht.

Lieben Dank für die Antwort.

Ich habe nicht vor die Wohnung für Kurzzeitmieter anzubieten. Es wird sich um höchstens 1-2 Personen (Single oder Paar) handeln (max. erlaubte Belegung) die 12 Monate mieten. Ich werde natürlich Solvenz prüfen, Kaution verlangen etc. Ich möchte mich nicht bereichern, lediglich meine Kosten decken während ich im Ausland bin und ein Hin und Her mit Airbnb kommt für mich nicht in Frage.

Ich möchte lediglich diese Wohnung behalten um wieder selbst drin wohnen zu können. :) Vermutlich ist ein Anruf bei der Hausverwaltung kein schlechter Zug um das zu erklären!? Ich wohne hier schon seit 7 Jahren ohne irgendwelche negativen Vorfälle.

0
@Anjanas

Du kennst jetzt deren Thema und solltest es hin bekommen.

1
@Anjanas

Und genau deshalb wollen sie deine genaue Entsendung als freiberuflicher MA ins Ausland, deinen langfristig angelegten Mietevertrag mit konkret namentölich benannten Personen und angemessener Miethöhe sehen, bevor sie Genehmigung erteilen - was ist dein Problem damit?

0

Was möchtest Du wissen?