Sind die zweimal 900€ im Jahr Sozialversicherungspflichtig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Überschreitet in einem 450-Euro-Minijob das regelmäßige monatliche Arbeitsentgelt den Betrag von 450 Euro, so tritt vom Tage des Überschreitens an Versicherungspflicht ein. Für die zurückliegende Zeit bleibt die Beschäftigung versicherungsfrei.

Ein nur gelegentliches und nicht vorhersehbares Überschreiten der monatlichen Arbeitsentgeltgrenze von 450 Euro führt hingegen nicht zur Versicherungspflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, zwei Mal im Jahr darf man als Minijobber bis zu 900 Euro verdienen. Damit wird gewährleiset, dass Minijobber auch eine Weihnachts- und Urlaubsgeld erhalten können, ohne gleich versicherungspflichtig zu werden. Dies gilt auch für die Hinzuverdienstgrenzen bei den Altersfrührenten.

Quelle: http://rentenberatung-aktuell.de/rentenversicherung/leistungsrecht/1264-hinzuverdienstgrenzen-altersfruehrentner-2013.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?