Sind Arbeitgeber verpflichtet ein Arbeitszeugnis auszustellen?

3 Antworten

Ja!

Nach § 109 Gewerbeordnung besteht seit 2003 auch bei nur tage-/wochenweisen Arbeiten des Arbeitnehmers Anspruch auf ein einfaches Zeugnis nach Beendigung der Arbeit. Inhalt: Art und Dauer der Tätigkeit.

Dauerte die Arbeit nicht nur "kurze" Zeit, sondern konnte sich der Arbeitgeber dabei ein Bild über die Leistung und Verhalten machen, kann der Arbeitnehmer auch ein qualifiziertes Zeugnis verlangen.

Jeder Arbeitgeber ist in der Pflicht, Zeugnisse auszustellen, aber auch nur positive Beurteilungen, denn es dient dem beruflichem Fortkommen !!!

Ja. Es hat auch jeder ein Recht auf ein sogenanntes Zwischenzeugnis.Er muß es nur beim Arbeitgeber einfordern.

Ist der Arbeitgeber verpflichtet den Kauf der Monatskarte finanziell zu unterstützen?

Ich zahle für meine Monatskarte 82 Euro um mit der Straßenbahn und dem Bus zur Arbeit zu fahren. Mein Arbeitgeber zahlt nichts dazu. Sind Arbeitgeber nicht generell verpflichtet einen zusätzlichen Beitrag dazu zu leisten?

...zur Frage

Mieter hat Safeschlüssel verloren, wer haftet?

Hallo zusammen, bei Mietbeginn wurde dem Mieter ein Safeschlüssel ausgehändigt mit der Erläuterung, dass es der einzige sei und dass es keinen Nachschlüssel gibt. Ich als Vermieter darf ja gar keine Schlüssel für die Wohnung oder gar für den Safe behalten. Wenn irgendetwas gestohlen worden wäre, hätte man ja immer sagen können, der Vermieter hat ja einen Zweitschlüssel! Nun ist der Schlüssel weg (wurde gestohlen), ein Nachschlüssel ist nicht anzufertigen. Man könnte nur den kompletten Safe herausmeißeln. Mieter weigert sich Kosten zu übernehmen. Ich hätte die Pflicht, einen Notschlüssel zu behalten oder müsste wenigstens die Schlüsselreferenznummer kennen, um wieder einen mit vertretbarem Aufwand beschaffen zu können. Muss ich das wirklich? Wenn der Schlüssel gestohlen ist, komplett mit allen anderen Wohnungsschlüsseln, habe ich da nicht ein Anrecht auf Austausch des Schlosses? Bin ich verpflichtet, einen Notschlüssel zu haben? Muss ich die Referenznr. kennen (kenne ich nicht) ?

Besten Dank für hilfreiche wasserdichte Antworten. Mieter droht mir mit Anwalt.

...zur Frage

Hat man auch bei einem Studentenjob ein Recht auf ein Arbeitszeugnis?

Hey!Ich habe bis vor ein paar Wochen einen Studentenjob ausgeübt, den ich aus Zeitgründen aber mittlerweile aufgegeben habe. Vor meinem Weggang hab ich meinen Chef darum gebeten, mir so etwas wie ein Arbeitszeugnis auszustellen, damit zukünftige Arbeitgeber sehen, dass ich anständig gearbeitet habe. Bis jetzt habe ich aber leider noch nichts erhalten. Hat man ein Anrecht auf solch ein Zeugnis, auch wenn man "nur" eine Nebentätigkeit ausgeübt hat?

...zur Frage

Direktversicherung Rückkaufswert

Habe 1998 eine Kapital-LV als Direktversicherung über den Arbeitgeber abgeschlossen. Hierfür hat mir der Versicherer zuletzt 2010 Rückkaufswerte bei Kündigung der Versicherung mitgeteilt. Hierin ist wörtlich niedergeschrieben: "Wenn Sie die Versicherung kündigen, wird der Rückkaufswert inklusive Überschussbeteiligung ausgezahlt". Nun, da das Arbeitsverhältnis endet und der Arbeitgeber die Versicherung "frei" gegeben hat, reichte ich die Kündigung beim Versicherer ein mit der Bitte den Rückkaufswert auszuzahlen. Dieser schreibt nun, dass eine Kündigung generell nicht möglich sei. Grund wäre das Betriebsrentengesetz. Das ist doch die volle Ver......ung. Vor zwei Jahren wurde ein für diesen Vertrag spezifischer Rückkaufswert bei Kündigung ausgewiesen und nun heisst es dass der Vertrag generell nicht kündbar wäre! Wer kann mir helfen - hatte eigentlich mit dieser Rückzahlung fest gerechnet

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?