sich armrechnen, wie geht das? Was für "Ausgaben" lassen sich da aufführen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Besser arm dran als Bein ab. Aber, allein mit so flotten Sprüchen kann man niemanden beeindrucken und schon garnicht jemand, der Geld von einem haben will. Legal "arm rechnen" ohne jemals dafür Geld in die Hand nehmen zu wollen, kann sich niemand. Die beliebten Abschreibungen zum Beispiel setzen ja Investitionen voraus. Natürlich kann man auch auf Kredit investieren, muß jedoch diesen Kredit irgendwann einmal zurück zahlen. Und die Rückzahlung selber, also die Tilgung des Kredits, läßt sich im Gegensatz zu den Zinsen nicht steuerlich geltend machen. Möglich ist auch, Einkommen und Ausgaben zwischen den Kalenderjahren zu verschieben. Irgendwann aber tauchen sie dann doch als Einkommen auf.

Ich vermute, dass Deine Frage durch irgendein Kneipengeschwätz motiviert wurde. Unter dem Einfluß alkoholischer Getränke werden manche wunderliche Dinge erzählt. Bei nüchterner Betrachtung ist da alles anders. Effektiv und endgültig arm rechnen kann sich nur, wer eben den Bereich zulässiger Gestaltungen verläßt: Das ist dann, um Klartext zu reden, das was der Strafrechtler Steuerhinterziehung nennt.

Gaenseliesel 18.12.2012, 14:36

DH ! Korrekt ! ich will dem Fragesteller nichts unterjubeln aber so Mancher erhofft sich hier Tipps für die praktische Umsetzung. K.

1

Bist Du Arbeitnehmer, kannst Du das mit dem "armrechnen" gleich wieder vergessen. Du bist ein gläserner Bürger.

Als Unternehmer siehts schon anders aus. Wie das geht, werde ich aber weder Dir noch irgendjemandem mitteilen.

Ich kenne das nur, dass viele schwarz nebenher arbeiten und so versuchen sich auf dem Papier ärmer darzustellen als sie sind. So was ist aber "unter aller Sau" und sollte auch nicht weiter hier im Forum diskutiert werden.

Was möchtest Du wissen?