Senioren-Unfallversicherung für mich?

3 Antworten

Dem Ratschlag von wfwbinder kann ich nur ausdrücklich widersprechen und davon abraten, zu einem Versicherungsmakler zu gehen Es ist zwar richtig, dass dieser viele Versicherungsgesellschaften im Portfolio hat, üblicherweise wird der Makler aber immer zu der Versicherung raten, von der er die höchste Provision kassiert. Versicherungsmakler arbeiten immer und ausschliesslich auf Provisionsbasis, und eine bedarfsgerechte Beratung sieht aus meiner Sicht anders aus. Ich bin selbst Versicherungsfachmann IHK und bin bei der grössten Privaten Krankenversicherung Deutschlands, der Debeka fest angestellt. Ob wir einen Abschluß tätigen oder nicht, ist unser Gehalt betreffend ziemlich egal. Deshalb legen wir den Focus immer auf eine Kunden- und Bedarfsgerechte Lösung.

Hier ist ein interessanter Link dazu:

http://www.ino24.de/vergleich/seniorenunfallversicherung/index.jsp

Die Programme sind auf Senioren abgestimmt, weil die Leistungen eben auch in Hilfe im Haushalt und am Haus bestehen. aber die Preisunterschiede sind groß und die teuren sind nciht unbedingt die besseren.

man mus wohl mit Kosten von 13,- bis 50 Euro pro Monat rechnen.

Mein Tipp: Zu einem Versicherungsmakler gehen. Der hat viele Versicherer im Angebot und sucht den besten raus.

Hallo, nach meinen Erfahrungen mit der Nürnberger Versicherung muss ich dringend abraten, eine spezielle Unfallversicherung für Senioren abzuschließen!

Ich habe meine 78jährige Mutter zu einem Komforttarif incl. Krankenhaustagegeld und Serviceleistungen versichert, weil sie allein lebt und ich für jeden Besuch 400 Kilometer fahren muss. Nun ist sie gestürzt, hat sich eine Platzwunde am Hinterkopf zugezogen und war vierzehn Tage im Krankenhaus. Sie hat ein für dieses Alter ziemlich „normales“ Krankheitsbild: ein bisschen Diabetes, Herzinsuffiziens, Schilddrüsenunterfunktion.

Die Versicherung hat nun jegliche Leistung verweigert, da in den Bedingungen steht, jede Leistung ist ausgeschlossen, wenn die Ursache des Unfalls eine Bewusstseinsstörung ist. Es reicht schon, wenn die Fähigkeit, Gefahren zu erkennen beeinträchtigt und die Reaktionsfähigkeit gemindert ist. Bei welchem 78jährigen ist es das nicht?

Also, eine solche Versicherung (730,- EUR in drei Jahren) ist nur überlegenswert, wenn der /die Senior(in) den Gesundheitszustand eines 40jährigen Rennfahrers hat.

Übrigens: Auch bei Serviceleistungen gibt es Probleme! In den Bedingungen steht nichts Exaktes, bei der Reinigung der Wohnung wird unterschieden zwischen Grund- und Erhaltungsreinigung. Wenn also nach Ansicht des Versicherers zu viele Krümel auf dem Teppich liegen, wird wegen der erforderlichen „Grund“reinigung nix übernommen.

Lohnt sich noch eine Unfallversicherung für Rentner?

Ein Freund hat noch eine Unfallversicherung, die er vor langer Zeit abgeschlossen hat. Jetzt ist er Rentner wegen Erwerbsunfähigkeit. Lohnt sich da die Unfallversicherung noch oder soll er sie kündigen?

...zur Frage

Familientarif für Unfallversicherung?

Gibt es bei der Unfallversicherung auch einen Tarif für die ganze Familie oder muss sich jeder einzeln versichern? Wird die Versicherung dadurch günstiger?

...zur Frage

Kündigungsfrist Unfallversicherung

Hallo,

also meiner Oma wurde im Dezember eine Unfallversicherung aufgeschwatzt. Laufzeit drei Jahre, sie war damals schon dement, jetzt ist sie im Heim, seit Juni und beim Sortieren der Unterlagen und Kontoauszüge ist alles aufgefallen. Im April ist sie 80 gewurden. Die Prämie, monatlich 25,- Euro kann sie auch nicht zahlen.

Gibt es eine Möglichkeit, da wieder raus zu kommen?

Danke für die Antworten

...zur Frage

Ferienjob für Schüler - greift die ges. Unfallversicherung, wenn etwas passiert?

Sind auch Schüler über die ges. Unfallversicherung des Arbeitgebers versichert, wenn Ihnen beim Ferienjob etwas passieren sollte? Meines Wissens greift das bei 450-euro-Jobs, aber bei schülerjobs bin ich mir gar nicht sicher.

...zur Frage

Wann ist eine private Unfallversicherung sinnvoll?

Wurde vor zig Jahren mal wegen Reitsport-Hobby abgeschlossen, aber Reitsport wird nun nicht mehr ausgeübt. Ist eine private Unfallversicherung überhaupt sinnvoll, wenn man keine Hobbys hat und auch keinen besonderen Sport treibt? Ich weiß, muss jeder selber für sich entscheiden, aber trotzdem.... Bitte Argumente dafür und dagegen. Und bitte nicht aus Sicht des Versicherungsprodukteverkäufers argumentieren... ;-)

...zur Frage

Macht es Sinn für seine Kinder eine Kinderinvaliditätsversicherung abzuschließen?

Ist es sinnvoll für seine Kinder eine Kinderinvaliditätsversicherung abzuschließen oder reicht eine preiswertere Unfallversicherung ebenfalls aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?