Selbstständig,kann ich von PKV zurück in die GKV meines Mannes?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

in die Familienversicherung des Mannes kommst Du nur als nebenberuflich (oder gar nicht) Selbstständige, d.h. max. 1 Minijobber und weniger als die Hälfte der normalen Arbeitszeit. Und das Einkommen darf nicht über 385 EUR liegen.

Für das Einkommen werden natürlich vom Umsatz alle Kosten abgezogen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Beitrag zur privaten Krankenversicherung ist einkommensunabhängig.

Um in die GKV zurück zu können müssen gewisse Bedingungen erfüllt sein.

  1. Du bist unter 55 Jahre alt.
  2. Du nimmst eine versicherungspflichtige Angestelltentätigkeit an mit einem Bruttoverdienst von weniger als 52.200,- € im Jahr ODER du übst deine Selbständigkeit nur noch im Nebenerwerb und geringfügig aus, dann kannst du in die Familienversicherung zurück.

Geringfügig heißt in diesem Fall

  • keine Angestellten
  • wöchtentliche Arbeitszeit nicht mehr als 15 Stunden
  • Gewinn maximal bis 385,- € im Monat.

Werden die Bedingungen nicht erfüllt kannst du NICHT in die GKV zurück.


Wenn die PKV zu teuer ist gibt es Möglichkeiten darauf zu reagieren.

  • Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft
  • Erhöhung der Selbstbeteiligung
  • optionale Tarifbestandteile streichen
  • evtl. den Anbieter wechseln, das ist aber selten hilfreich.
  • Angestellte entlassen
  • Gewinn steigern.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niklaus
21.09.2013, 07:48

Super Antwort DH. Als Nicht KV-Spezialist habe ich mir die Antwort gleich kopiert.

3

Was möchtest Du wissen?