Selbstständig: Steuer auf Umsatzsteuer in EÜR?

3 Antworten

im Formular EÜR gibt es noch zwei Zeilen:

gezahlte Vorsteuerbeträge

und

an das Finanzamt gezahlte und gegebenenfalls verrechnete Umsatzsteuer

Wie einfach das Leben sein kann, wenn an Formulare bis zur letzten Zeile durch geht.

1

Die abgeführte Umsatzsteuer steigert nicht den Gewinn, sie senkt ihn.

Die eingenommene Umsatzsteuer gehört zu den Betriebseinnahmen. Die an die Liefranten ausgegebene Vorsteuer gehört zu den Betriebsausgaben.

Die an das Finanzamt abgeführte Umsatzsteuer gehört zu den Betriebsausgaben.

"weil ich sie gleich wieder abführe"

Tust du ja nicht. Die Umsatzsteuer geht frühestens im Folgemonat an das Finanzamt.

Insgesamt ist es ebenso wie beim Bilanzierer ein Nullsummenspiel.

Die Umsatzsteuer wird nicht in den Gewinn berechnet. Diese wird monatlich oder quartalsweise abgeführt. Die Umsatzsteuer wird jedoch verrechnet, mit der Umsatzsteuer deiner Ausgaben.

selbstverständlich ist die erhaltene Umsatzsteuer Gewinnerhöhend, die bezahlte Vorsteuer und die Voranmeldung Gewinnmindernd ...

was denkst Du, weshalb es in der Anlage EÜR die entsprechenden Zeilen gibt?

0

Was möchtest Du wissen?