Selbstbehalt in Düsseldorfer Tabelle - wie kann man sehen, wie viel einem zusteht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

steht hier alles beschrieben: http://www.vamv-berlin.de/download/DT_Stand_01_01_2010.pdf

Also 1 Single ohne weitere Kinder ist für 1 Kind von 3 Jahren unterhalspflichtig:

es gilt das Nettoeinkommen: bei 2500€ brutto sind das gut 1600€ netto, was laut tabelle den 105%Satz für den Kindes, also 333€ Kindesunterhalt für 0-5Jährige bedeutet. Mindestens 1000€ (rechte Spalte) sind sein (Mindest-)Selbstbehalt, im Beispiel hier wären für Ihn alleine aber 1600ungrad-333 = knapp 1300€ übrig

Selbstbehalt ist ab 01.01.2011 auf 950€ angehoben worden. Aber wenn er nur ein Kind hat ist das unwichtig, weil er bei dem Verdienst weit darüber liegt, 333€ Unterhalt müßte er zahlen , davon geht die Hälfte des Kindergeldes ab , weil jedem Elternteil 50% Kindergeld zustehen , somit kann er 92€ abziehen und weiß was er zahlen muss. Bleiben 241€ Euro die er der Kindesmutter zukommen lassen muß.

Der Selbstbehalt liegt jetzt etwa bei 950,- Euro. D.h. alles über diesen Betrag könnte nach der Düsseldorfer Tabelle zu Unterhaltszahlungen herangezogen werden. Ich kenne jetzt nicht die Tabelle, aber ich schätze mal er muss für das 3-jährige Kind ca. 300,- Euro zahlen.

Hat er jetzt z.B. 1500,- Euro netto, zahlt er 300,- Euro Unterhalt und hat für sich selbst 1200,- Euro über.

Hat er jetzt aber nur 1100,- Euro netto, greift der Selbstbehalt von 950,- Euro und er braucht nur 150,- Euro zahlen.

Die restlichen Unterhaltszahlen verbleiben aber als Schuld, sie verfallen nicht!

Was möchtest Du wissen?