Selbständigkeit: alle Belege dem Finanzamt für die Einkommensteuererklärung beifügen?

1 Antwort

Ich kann Obelix nur bestätigen. DH

Nur als Ergänzung, wenn Du die Belege mitlieferst, kommt a) keine Prüfung und b) können die später nciht behaupten, es ist anders.

Du genießt dann Vertrauenschautz

Prüfung Freistellungsaufträge

Hallo,

im Laufe der Zeit haben sich einige Freistellungsaufträge angehäuft (Bausparvertrag, Anlagen, Sparverträge für Kinder, evtl. Rentenversicherung). Bei der Rentenversicherung weiß ich z.B. gar nicht, ob ich da einen beantragt habe.

Kann ich irgendwo, z.B. beim Finanzamt, in Erfahrung bringen, welche Freistellungsaufträge ich bei verschiedenen Banken habe? Weiß das das Finanzamt, oder muss ich jede Bank einzeln abklappern?

Gruß Rainer

...zur Frage

Auskunftspflicht über Kosten des Dienstwagens

Mein AG versteuert den Dienstwagen nach der 1% Methode. Über die Einkommensteuererklärung habe ich dann jahrelang mittels Kostenbestätigung durch den AG und Fahrtenbuch die zuviel versteuerten Kosten zurückbekommen. Im letzten Jahr hat das Finanzamt Belege anstelle der bisher ausreichenden betrieblichen Kostenbestätigung für die angefallenen Kosten verlangt. Der AG will diese aufgrund der hohen Aufwendungen nicht bereitstellen. Ist der AG verpflichtet die Belege der Kosten bereitzustellen? Natürlich würde mich der Gesetzestext zur Antwort interessieren.

...zur Frage

Werbe Einnahmen Brutto als Einkommen versteuern?

Mal eine Frage wenn man via Partnerprogramm Geld dazuverdient nimmt man ja Einnahmen inkl. Umsatzsteuer ein. Diese führt man ja wieder an das Finanzamt ab also die Umsatzsteuer.

Wenn man dann seine Einkommensteuererklärung macht, muss man dann die Einnahmen aus den Partnerprogrammen ja auch Brutto angeben inkl. Umsatzsteuer als Einkommen versteuern obwohl man die Umsatzsteuer ja gar nicht als Einkommen hat?

Das macht mich durcheinander, ehrlich gesagt steige ich da nicht mehr durch auch da ich Laie bin, kann mir jemand sagen wie das gehandhabt wird?

...zur Frage

Kamera steuerlich absetzen

Hallo,

Ich möchte mich im Herbst als Fotograf (als Kleinunternehmer) selbstständig machen. Ich wollte mir schon im Sommer eine neue Kamera + Zubehör kaufen und diese dann beim Finanzamt über Jahre steuerlich absetzen.Also meine Einnahmen kleiner machen.

Meine Frage ist, soll ich mich erst anmelden und erst dann eine neue Kamera kaufen oder spielt das keine Rolle und ich kann die Kamera vor der Anmeldung kaufen und dann beim Finanzamt über Jahre angeben.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Prüfung Einnahmen-/Ausgabenbelege durch Hartz4-Amt ??

Hallo, kann mir jemand bei folgendem Problem helfen ? Habe mich 2007 mit Zustimmung des Hartz4-Amtes mit einer Firma selbständig gemacht. Da ich weiterhin Leistungen nach SGB II beziehe, verlangt jetzt der Sachbearbeiter nach Einreichung der BWA plötzlich für 2009 alle Einnahmen-/Ausgabenbelege der Firma zur Überprüfung. Dies käme einer Betriebsprüfung gleich. Die darf aber nur meines Wissens das Finanzamt oder das Zollamt durchführen. Frage: Ist der Sachbearbeiter dazu berechtigt, alle Einnahmen-/Ausgabenbelege der Firma anzufordern und zu prüfen ? Oder muss er sich dazu der Hilfe des Finanzamtes bzw. Zollamtes bedienen ? Gruss andyto

...zur Frage

Fragen zur Est, Kapitalerträge und Est-Erklärung

Hallo,

ich hätte ein paar Fragen zum Thema Einkommensteuer und Einkommensteuererklärung, zu denen ich leider keine Antworten gefunden habe.

  1. ) Bin ich überhaupt verpflichtet, eine ESt-Erklärung abzugeben, wenn meine Einkünfte weit unter 8000 Euro liegen, bzw. wenn keine Einkommensteuer anfällt und ich vom Finanzamt nicht aufgefordert werde eine abzugeben?

  2. ) Ich hatte im Jahr 2014 0 Euro Einnahmen aus selbständiger Arbeit oder einer Beschäftigung durch Einstellung (habe vom erspartem gelebt bzw. durch Unterstützung von Eltern). Allerdings hatte ich 1700 Euro Kapitalertrag (Zinsen aus einem Darlehen, das ich privat vergeben habe). Mit Abzug des Freibetrages von 800 Euro wären das 900 Euro, die versteuert werden müssen. Fallen für mich damit Einkommensteuern für das Jahr 2014 an, oder nicht? Sonderausgaben gab es übrigens auch, ca. 850 Euro Kranken- und Pflegeversicherung.

  3. ) Müssen Kapitalerträge (z.B. Zinsen aus einem Privatdarlehen) in einer ESt auch angegeben werden, wenn sie in der Summe 800 Euro im Jahr nicht überschreiten?

4.) Mir ist aufgefallen, dass ich im Jahr 2012 mehrere Fehler in der ESt gemacht habe. Ich habe zum einen Einnahmen im 3stelligen Bereich und zum anderen noch höhere Sonderausgaben (Kranken- + Pflegeversicherung, Studiengebühren) vergessen anzugeben. Dabei war ich glaube ich garnicht mal aufgefordert worden eine abzugeben. Und wahrscheinlich auch nicht verpflichtet. Und meine Einkünfte betrugen um die 3000 Euro. Ich war also so oder so nicht verpflichtet, Einkommensteuer zu zahlen. Muss/Sollte ich trotzdem diese Einkommensteuererklärung berichtigen, oder darf ich mir und dem Staat den damit zusammenhängenden Aufwand ersparen?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?