Selbständiger, 40 J., mit Gründungszuschuß, bei AOK bleiben oder in private Krankenkasse gehn?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

40 Jahre ist für den Wechsel in eine private Krankenkasse etwas spät. Man weiß auch nicht, ob die Ehe/Familienplanung wirklich abgeschlossen ist, wenn doch noch Heirat kommt, mit Kindern und Frau, dann würde es in der privaten KV teuer, da diese keine kostenfreie Familienmitversicherung kennt. Auf der anderen Seite ist man natürlich privat besser versichert, es gibt die besseren Leistungen, manchmal schnellere Arzttermine, manchmal sogar extra Wartezimmer. Er soll doch einfach einige Angebote von priv. Krankenkassen anfordern, sich auch den Leistungskatalog ansehen. Aber auch beachten, was man sich in den Beiträgen jung spart, kommt oft im Alter auf einen zu. Hohe Beiträge für ältere Versicherte, dann wechselt man auf andere Tarife mit weniger Leistungen oder höherem Selbstbehalt, dann hat man auch nicht mehr die Versicherung, die man mal wollte. Es gäbe auch die Möglichkeit einer privaten Zusatzversicherung, vielleicht der goldene Mittelweg.

Man darf natürlich bei der Betrachtung der Selbstbeteiligung nicht den Fehler machen und vergessen das man dann Privat-Patient ist. Also alle Sätze mal 3,5. Man wird die SB also immer zahlen bei jedem Arztbesuch, immer.

In der gesetzlichen Krankenversicherung verbleiben, da bleiben zumindest auch im Alter die Kosten überschaubar.

Zahlen private Krankenkassen sogenannte "IGEL-Leistungen"?

Wer den IGEL-Leistungen von privaten Krankenkassen übernommen oder gibt es da auch Restriktionen?

...zur Frage

Bis wann muss private Krankenkasse Zahlungen spätestens an mich überweisen?

Bin am Überlegen, ob ich meine Krankenkasse nicht wechseln soll und habe auch ein paar private Krankenkassen im Auge. Ist es bei privaten Krankenkassen nicht so, dass man die Arztrechnung selbst auslegen muss und das Geld dann von der Krankenkassse wieder zurück erstattet bekommt. Gibt es eine zeitliche Höchstdauer bis wann die Krankenkassen mir das Geld überwiesen haben müssen? Wann kann ich, nachdem ich die Rechnung bei der Krankenkasse eingereicht habe spätestens mit dem Geld rechnen?

...zur Frage

Wie ist es mit der Rückerstattung von Beträgen aus dem Bonusprogramm der AOK-Plus, wirken sich diese steuerlich negativ für mich aus?

Rückerstattung von Beträgen aus dem Bonusprogramm der AOK-Plus, werden diese steuerlich negativ wirksam für mich? Im Bonusprogramm der AOK-Plus werden gesunheitsrelevante positive Verhaltensnormen wie Nichtrauchen oder Sporttreiben mit Boni in Einzelhöhen von bis zu 25,00 € durch die Krankenkasse honoriert. Dies kann im Einzelfall bis zu 225,00 € im Jahr als Gutschrift durch die Krankenkasse erfolgen. Diese Geldsumme soll einerseits die gesunde Lebensweise fördern, andererseits soll diese Summe Aufwendungen wie Fahrten zu den Sporteinrichtungen und Beiträge für die Sportvereine bzw. Sportclubs kompensieren. Aus dieser Sicht dürfte doch dann diese Bonuszahlung der Krankenkasse nicht negativ steuerlich zu Buche schlagen, da dies dann dem Bestreben der Krankenkasse Gesund Mitglieder zu fördern entgegensteht.

...zur Frage

Privat versichert und dann Hartz IV - kann ich dann in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln?

Wenn ich privat versichert war vor meiner Arbeitslosigkeit und nun Hartz IV beziehe, kann ich dann in die gesetzliche Krankenkasse wechseln oder muss ich in der privaten bleiben?

...zur Frage

Ich verdiene monatlich 7000 Euro, was kostet da der Krankenkassenbeitrag bei der AOK?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?