Selbständig machen, Neben- oder Kleingewerbe anmelden?

2 Antworten

An dem was @topwisseninfo schrieb war schon viel Gutes dran.

Kleinunternehmerregelung richtig, bis 17.500 im Vorjahr (für das erste Jahr geschätzt), keine Umsatzsteuer.

Gewerbe im Nebenerwerb bedeutet, das man daneben noch etwas anderes macht, dazu gehört natürlich auch die Führung eines erfolgreichen Familienunternehmens (Hausfrau).

Einkommensteuer: hier wird der Gewinn über die Anlage G in die Einkommensteuer eingebracht.

Krankenversicherung: hier wird es eng, denn ich glaube schon mit 395,- Euro Einkommen (Gewinn, nicht Umsatz) muss man zahlen.

Einfach mal bei der Krankenkasse erkundigen.

Da habe ich persönlich selbst Erfahrungen, weil ich selbstständig bin. Kleingewerbe gibt es so nicht und Nebengewerbe ist ja so gesehen ein Kleingewerbe. Es gibt aber die Kleinunternehmerregelung, wonach bis zu einem Jahresumsatz von 17500 Euro keine Umsatzsteuer gezahlt werden müssen. Diese (derzeit 19%) dürfen dann auch nicht beim Kunden abgerechnet werden.

Sinnvoll wäre es also bei einem Nebengewerbe dieses über die Kleinunternehmerregelung zu führen.

Ich würde ebenfalls einen Besuch beim Steuerberater empfehlen.

Jetzt musst Du nur noch erklären, was ein Nebengewerbe ist.

2
@vulkanismus

Eine Option bei der Gewerbeanmeldung. Genauer gesagt wird dort angekreuzt so etwa wie "Ausführung der Tätigkeit im Nebenerwerb. Dies ist dann vergleichbar mit einer Nichtsozialversicherungspflichtigen Beschäftigung (MiniJob) z.B. bei 450 Euro-Basis.

0

Vollzeitjob und nebenberufliche Tätigkeit - weiterhin als Kleingewerbe ohne Umsatzsteuer möglich?

Guten Tag liebe Community,

ich habe ein kleines Anliegen bezüglich meines Gewerbes, welches ich nun seit knapp 3 Jahren führe. Angemeldet habe ich dies als Kleingewerbe und dieses auch Umsatzsteuerbefreit nach § 19 UstG. Somit gilt ja die Regelung mit dem 17.500 Euro Limit.

Dies hat sich auch meines Erachtens nach sehr gelohnt, da ich das Gewerbe über meine gesamte Ausbildungszeit geführt habe. Da ich niedrige Privateinnahmen hatte, hat sich das mit dem Kleingewerbe kompensiert (wenig Steuerzahlungen).

Nun bin ich ausgelernt und verdiene ein volles Gehalt, möchte aber weiterhin nebenberuflich aktiv bleiben. Ist es möglich, trotzdem weiter ohne ausgewiesene Umsatzsteuer zu arbeiten ?

Sollte ich mit irgendetwas falsch liegen korrigiert mich.

...zur Frage

Apps für Android verkaufen - Was muss ich beachten ?

Also ich habe vor ein kleines Spiel im Android Market zu verkaufen, nun stellt sich mir die Frage was ich dabei beachten muss, zum Beispiel muss ich/sollte ich ein Kleingewerbe dafür anmelden oder doch eine andere Gewerbeform ?? (ich gehe jetzt nicht von hohen Gewinnen aus, eher so 1-30€ in den ersten 2-3 Monaten (je nach dem wie gut es ankommt ob es überhaupt gesehne wird)) Ich hoffe jemand kann mir helfen ;-)

...zur Frage

gewerbe anmelden auf provisionsbasis/ kleingewerbe

hallo zusammen ich würde mich gern selbständig mache dazu muß man ja ein gewerbe anmelden bei mir trift das kleinegewerbe zu. ich möchte als camgirl arbeiten von zu hause aus. was kommen für kosten auf mich zu und wie läuft das alles ab? ich habe schon viel in anderen foren gesucht aber nie die antworten bekommen die ich bräuchte. ich habe absolut keine ahnung davon und bin auch hin und her gezogen ob ich das mache oder nicht weil ich ebend nicht weiß was ich für beiträge zahlen muß ob ich was zahlen muß wenn ich mich an melde als gewerbe etc. hoffe sehr wenn ihr mir helfen könnt ganz liebe grüße lexi

...zur Frage

Student über 25: Midijob + Kleingewerbe anmelden

Hallo liebe Community,

meine Situation ist die folgende: Ich bin derzeit als Werksstudent für 9,75 Stunden / Woche bei einem Betrieb angestellt, und bin in der Studentischen Krankenversicherung versichert, zahle da etwa 80 Euro / Monat. Nun habe ich die Möglichkeit, einen weiteren Job anzutreten, für den ich einen Gewerbeschein anmelden soll. Nun weiß ich z.B., dass ich nicht mehr als 20 Stunden / Woche arbeiten darf, ohne meinen Studentenstatus in der KV zu verlieren. Könnte ich dies umgehen, indem ich meine Rechnung als Kleingewerbetreibender einfach mit einer Tagespauschale versehe?

Was muss ich außerdem beachten? Wie viel darf ich im Jahr verdienen, ohne Ust zahlen zu müssen? Wie viel darf ich verdienen, ohne aus der Studentischen Versicherung zu fliegen? Kurzum: Was sollte ich alles beachten?

Ich hoffe, ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen und bedanke mich im Voraus für alle Antworten!

...zur Frage

Kleingewerbe anmelden bei WebDesign von U18?

Ich beginne von vorne...

Ich möchte gerne in Zusammenarbeit mit einem guten Freund eine kleine "Agentur" machen. Mit dieser wollen wir dann Webseiten für andere erstellen und dafür ein kleines Entgeld kassieren. Die Arbeit machen wir von zuhause aus und wir sind beide noch unter 18.

Muss man dafür ein Kleingewerbe anmelden oder nicht? Oder ist das vom Gewinn abhängig?

Ich hoffe, es kennt sich da jemand mit der Materie aus....

Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?