Selbständig als Freiberufler. Gewerbe geplant. Gewerbesteuer?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Solange du dies als Einzelunternehmer so machst, bleiben beide Betriebe auch hinsichtlich der Einkunftsart getrennt.

fein. Ich habe schon die wildesten Geschichten gehört - von 'Unwissenden'.

0
@freiGew

Da schaut man dann ins Gesetz und findet zur Gewerblichkeit den § 15. UNd was steht dort in Absatz 3 Nummer 1?

Als Gewerbebetrieb gilt in vollem Umfang die mit Einkünfteerzielungsabsicht unternommene Tätigkeit

  1. einer offenen Handelsgesellschaft, einer Kommanditgesellschaft oder einer anderen Personengesellschaft, wenn die Gesellschaft auch eine [gewerbliche] Tätigkeit... ausübt...,

Beispiel:
Eine Erbengemeinschaft vermietet Oms ihr klein Häuschen an 10 Mietparteien. Einer der Erben tut das, was er schon zu Omas Lebzeiten getan hat: Er verkauft Heizöl und das auch an die Mieter. Den Heizölhandel hat er in das Vermietungsgeschäft der EG integriert, weil das "einfacher " ist.

Folge: Die EG erzielt keine Vermietungseinkünfte, sondern gewerbliche.

So, und was steht nicht da? Richtig: Einzelunternehmer und Kapitalgesellschaften. KapGes haben sowieso immer gewerbliche Einkünfte und die Einzelunternehmer kommen hier am besten bei weg.

1
@freiGew

Apropos Unwissende. Was bist Du denn nun? Freiberuflich oder gewerblich?

0

Was möchtest Du wissen?