Seit Mai 2016 erhalte ich eine Betriebsrente wegen teilweiser Erwerbsminderung. Berufsunfähig berentet bin ich seit 2011. Steht mir rückwirkend eine Zahlung zu?

4 Antworten

Hallo, dazu muss man zunächst in die Versorgungsordnung des Betriebes und je nach Durchführungsweg auch in die AVB schauen. Da wird sicher stehen, dass diese Renten erst nach Antragstellung gezahlt werden.

Eine Argumentation, man sei wegen gesundheitlicher Probleme nicht in der Lage gewesen, einen Antrag zu stellen, wird sicher schwierig. Denn für die Antragstellung bei der DR hat es ja gereicht. Vor allem aber kann der Leistungserbringer (der Betrieb selbst, ein Versicherer ?) kaum rückwirkend prüfen. Denn - es wurde schon gesagt - eine BU muss keine - auch keine teilweise - EM sein.

Viel Glück

Barmer

Prüfe erst einmal die Satzung die Deiner Betriebsrente zugrunde liegt. Oftmals gibt es hier ein Mindestalter ab dem die Betriebsrente ausgezahlt werden kann und mitunter ist es auch Voraussetzung, dass schon eine gesetzliche Altersrente bezogen wird. Der Betriebsrat oder die Personalabteilung Deines Arbeitgebers können Dich dazu besser beraten.

Vielen Dank für deine Antwort. Es handelt sich um eine VBL-Rente (öffentlicher Dienst). Welche Satzung meinst du? Wie gesagt beziehe ich BU-Rente. 

0
@mitschkap

Es geht um die Satzung der VBL-Rente.

Für die Betriebsrente mußte doch ein Antrag gestellt werden und auch ein ärztliche Gutachten erstellt werden.

Zudem gilt: "nach Paragraf 52 der VBL-Satzung kann ein Anspruch auf Betriebsrente,
der länger als zwei Jahre vor Antragseingang bei der VBL liegt, nicht
mehr geltend gemacht werden."

2

Was möchtest Du wissen?