seit 2014 Steuerklasse 6 wieso?

1 Antwort

  1. Die Gute Nachricht. Natürlich bekommst Du die zuviel gezahlte Steuer zurück.

  2. Leider erst mit der Einkommensteuererklärung.

  3. Der Finanzbeamte hat anscheinend einen falschen Haken gesetzt, denn die Lohnbuchhaltung des AG hätte die entsprechenden Daten übertragen bekommen müssen.

  4. Ganz schnell zum FA (kann man auch schriftlich machen) und korrigieren lassen.

1

OK Danke! Ich werde morgen direkt zum FA gehn und das klären.

0
57
@AzuRa

Mach lieber vorher einen Termin aus. Beim FA sieht man es nicht gern, wenn der Bürger ungemeldet auftaucht (ich behaupte sogar: Wenn er überhaupt auftaucht).

2

Ab wann gilt die neue Lohnsteuerklasse?

Ich habe am 14.03.2015 geheiratet und wurde automatisch in Lohnsteuerklasse 4 eingeordnet. Im April war ich auf dem Finanzamt und habe meine Lohnsteuerklasse in 3 ändern lassen. Ab wann zählt nun die neue Lohnsteuerklasse. .. rückwirkend bis zur Hochzeit im März, ab Antragsmonat April oder ab Folgenonat Mai?

...zur Frage

Strom/Gas Nachzahlungen im Steuererklärung 2011 absetzen ??

Hallo Community, kann man die Nachzahlungen von den jeweiligen Strom- und Gasanbietern im Steuererklärung 2011 eintragen und absetzen ?? Was mir gerade noch einfällt ist, ob man die monatlichen Abschläge ebenfalls absetzen kann ??

Wie ist es überhaupt mit den GEZ? Als Kabel Nutzer zahlt man ja automatisch GEZ... Kann man die ebenfalls absetzen ??

Mir ist bewusst, dass man Versicherungen wie Berufsunfähigkeit, Haftpflicht, Rechtsschutz, Glas,...ist es auch möglich den Internet Vertrag abzusetzen, da es j GEZ pflichtig ist ??

Was mich ebenfalls beschäftigt ist, ob man Bewerbungskosten absetzen kann und bis zur welche max Höhe ??

Man kann so vieles absetzen was wir Bürger nicht wissen und es uns enthalten wird es zu wissen, dass gesetzlich unser Recht ist.

Ich bedanke mich für Eure Antworten und freue mich ebenfalls zu Erfahrung was man sonst noch so absetzen kann als Familienvater mit einem Kind.

...zur Frage

Lohnsteuerkarte ändern wegen Kind und nicht arbeitender Frau

Hallo ich habe mal ein paar Fragen zur Lohnsteuerkarte.

Kurz was zu meiner Situation: -verheiratet -bekommen im März ein Kind -meine Frau hat keine Arbeit und ist auch nicht arbeitslos gemeldet(gelegentlich Minijob) -ich beginne ab 1.10. eine neue Tätigkeit -mein neuer Arbeitsplatz ist 56km von meinem Wohnort entfernt -sowohl ich als auch meine Frau sind z.zt. in der Lohnsteuerklasse 4

Jetzt zu meinen Fragen: Sollte ich in die Lohnsteuerklasse 3 wechseln und meine Frau in die 5? Sollte ich mir einen Steuerfreibetrag in die Lohnsteuerkarte schreiben lassen?(Fahrt mit dem Auto auf Arbeit) Wo lässt man die änderungen jetzt vornehmen(Einwohnermeldeamt geht ja nicht mehr)? Kann ich dort auch den Kinderfreibetrag einschreiben lassen? Oder passiert das von allein?

Freue mich über Antworten. Es sei noch hinzugefügt das ich auch bereit bin, eine Steuererklärung zu machen.

...zur Frage

Gewinnbeteiligung

Es geht sich um eine Gewinnbeteiligung die im Letzten Jahr erwirtschaftet wurde. Auf dem Lohnzettel von 12.2012 wurde die Gewinnbeteiligung aufgeführt, wurde aber bis jetzt, 28.03.2013 noch nicht ausbezahlt. Ende Januar kam ein Aushang raus das der Gewinn mit der Abrechnung April und Oktober !! ausbezahlt wird. Mittlerweile haben 3 Kollegen gekündigt, denen wurde gesagt das sie die Gewinnbeteiligung nicht bekommen weil sie ja schon vor April bzw Oktober 13 gekündigt haben.

Meine frage aber ist, wie kann ein Gewinn im Dez. auf der Abrechnung stehen, wird natürlich dem entsprechend versteuert, und wird erst im Folgejahr ausbezahlt ??

Vielen dank im vorraus

...zur Frage

Mein Mann (Rente) hat LSK5, ich arbeite noch und habe LSK3. Wenn er noch dazuverdienen will (ca 1000 € monatlich), welche LSK dann und lohnt sich das dann noch?

...zur Frage

Bekommt man das Geld zurück, wenn man die Lohnsteuerklasse rückwirkend ändert?

Hallo zusammen!
Meine Frau (Nicht EU-Bürgerin) und ich haben am 26.09.2017 im Nicht EU-Ausland geheiratet.
Durch den ganzen Papierkram und anderen privaten Gründen, konnte meine Frau erst am 19.06.2018 nach Deutschland zu mir umziehen.
Sie ist nun registriert und wir haben bereits einen Antrag gestellt, um in die Lohnsteuerklasse 3 und 5 zu wechseln.
Nun ist es so, dass ich ab dem 26.09.2017 (Hochzeit) bis ca. gestern trotzdem in der Lohnsteuerklasse 1 war. Haben meine Frau und ich die Möglichkeit, die zu viel gezahlten Steuern ab dem 26.09.2017 zurückzubekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?