Seat and Sofas hält sich nicht an Absprachen - was kann ich tun?

2 Antworten

In den AGB steht in der Tat, dass bei Auslieferung durch einen externen Spediteur der Kaufpreis vorab zu zahlen ist.

Was verstehst Du denn unter einer "Art Subunternehmer"? Wenn das eine separate Firma ist, muss man die wohl als extern ansehen.

Ist die Zusage, der Rest könne bei Auslieferung bezahlt werden denn in schriftlicher Form auf dem Auftrag dokumentiert worden? Falls nicht, wäre ein Nachweis ohnehin nicht möglich.

Deine Position ist daher denkbar schlecht. Wenn Du nicht zahlst gibt es keine Ware.

Wenn Du zahlst hast Du kein Druckmittel mehr um eine pünktliche Lieferung durchzusetzen.

Von dem Insolvenzrisiko ganz zu schweigen. Kann mich an einen Fall erinnern wo ein bekanntes Möbelhaus mit dicken Rabatten Kunden zur Vorauszahlung geködert hat und dann vor der Auslieferung pleite gemacht hat. Das Geld war weg.

So steht es auf deren Internetseite.

Was möchtest Du wissen?