Schwiegertochter ausschließen für den Fall von Tod oder Scheidung?


06.01.2021, 07:36

Alternativ: Wenn ich meinem Mann meinen Anteil am Haus vererben würde mit aufschiebend befristetem Herausgabevermächtnis an unseren Sohn bei Tod meines Mannes. Unseren Sohn damit gleichzeitig zum befreiten Vorerben (und seine Kinder zu Nacherben) machen? Würde das auch den Zugriff der Schwiegertochter verhindern? Und könnte unser Sohn dann sowohl den steuerlichen Freibetrag von mir als auch den meines Mannes haben?

1 Antwort

Dann muss der Sohn ein entsprechendes Testament erlassen, um seine Frau auszuschließen. Ihr könnt nicht über den Kopf eures Sohnes hinweg bestimmen. Und dann kann die Schwiegertochter immer noch Pflichtanteile einklagen. Niemand kann jemanden gänzlich ausschließen, außer es gibt nichts mehr zu vererben und man hat sein ganzes Hab und Gut verprasst.

Dankeschön! Aber hat die Schwiegertochter denn einen Pflichtanteil auf das Vorerbe? Rechtlich gesehen wäre ja unser Sohn nur der Verwalter des Vorerbes bis die Nacherben (seine Kinder) es bekommen, oder?

Oder hat sie nur Anspruch auf den Zugewinn?

Und im Falle von Herausgabevermächtnis nicht mal das, weil da die Fruchtziehung auch an den Vermächtnis Nehmer am Schluss geht?

0

Was möchtest Du wissen?