Schwester von geerbten Haus auszahlen - welcher Betrag ist fair?

4 Antworten

Bei dem Sachverhalt (leider bis auf die Erbschaftsteuer keine Zahlen), ist verschiedenes zu tun:

  1. Einspruch gegen den ERbschaftsteuerbescheid, denn wenn das Haus marode ist, wie kommt man dann auf 340.000,- Wert? (340.000,- - zweimal 20.000,- Freibetrag 20 % Steuer = 60.000,-)
  2. Mit zwei-drei Handwerkern durchgehen und mal den Renovierungsbedarf mit Preisen schätzen lassen.
  3. Den Wert des Hauses eventuell durch Recherche auf Immoscout ermitteln, weil ja ein Gutachten Geld kostet.
  4. Mit diesem Wert dann operieren.
  5. Wenn der Wert des Finanzamtes jedoch korrekt sein sollte, dann würde ich vom Anteil der Schwester einen Abschlag vornehmen, weil man ja mit einem Barbetrag mehr anfangen kann, als mit einem renovierungsbedürftigen Haus (also z. B. 170.000,- - 30 % = ca. 120.000,-) und den Betrag dann zahlen. Ggf. Kredit dafür aufnehmen. Schließlich wird ja die Miete gespart.
Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Mal abgesehen davon, dass man die Frage mit dem vielen Text kaum verstehen kann

Beim Auszahlungswert wäre wohl vom Verkehrswert auszugehen.Berechnen könnte man dann wohl noch die Investition der einen Schwester.

Hallo, wer hat denn den Wert für das Finanzamt festgelegt ? War der nicht viel zu hoch ?

Natürlich zahlt man auch unter Geschwistern den Marktwert. Nur, wie hoch ist der, wenn das Haus in diesem Zustand ist ?

Notare und Anwälte sind keine Immobilienschätzer. Man könnte einen Makler kommen lassen und so tun, als wäre das Haus zu verkaufen. Von dem, was er sagt, 10% abziehen.

Viel Glück

Barmer

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Keine Erbschaftssteuer bei Selbstbezug?

Wenn ich ein Haus erbe und es dann selbst bewohne, fällt dann die Erbschaftsteuer weg? Oder hängt das vom Wert des Hauses ab?

...zur Frage

Grundbucheintrag, mit einer oder beide Ehepartner

Hallo,

ich und meine Frau wollen ein Haus kaufen. Da wir keine Guetertrennung haben, sollte das Haus uns automatisch beide gehoeren.

Spielt es dann eine Rolle ob wir gemeinsam das Haus mit 50/50 anteil Kaufen, oder nur eins von uns Beide das Haus kauft ?

Was passiert falls einer beide ehepartner stirbt in beide Faellen, im Bezug auf Erbrecht ?

...zur Frage

Vorab Erbe eines Grundstücks bei Geschwistern

Meine Eltern (beide 62) wollen einen Teil ihres Grundstücks (ca. 1000qm) an eine meiner beiden Schwestern vorab vererben bzw. schenken, mit dem Ziel, dass diese dort mit ihrem Lebensgefährten ein Haus baut. Auf dem verbleibenden Rest des Grundstücks (ebenfalls 1000qm) steht das Haus meiner Eltern. Ausser Haus und Grundstück gibt es sonst keine nennenwerten Vermögenswerte. Ein finanzieller Ausgleich für mich und meine andere Schwester kommt somit nicht in Frage. Meine Eltern betonen jedoch ständig, dass keines ihrer Kinder benachteiligt werden soll. Nach ihrem Ableben soll dann ein Ausgleich stattfinden. Meines Erachtens ist gerade dass problematisch. Der Faktor Zeit ist hierbei unkalkulierbar. Ich hab ebenfalls Familie und steck mitten in einer einer Hausfinanzierung. Könnte somit selbst gut Geld gebrauchen. Bei meiner Schwester sinkt durch das vorab geerbte Grundstück der Finanzierungsbedarf gewaltig. Ebenso die über die Jahre auflaufende Zinsbelastung.

Mein Vorschlag wäre, dass Grundstück allen drei Kindern vorab zu vererben. Und meine Schwester zahlt ihre Geschwister aus. Somit könnten alle drei profitieren. Die Koalition aus meinen Eltern und der erbenden Schwester lehnen dieses Vorgehen bislang ab.

Was Tun?

Grüsse Bruce

...zur Frage

Ist eine Leibrente sicher?

Meine Schwester steht vor Ihrer Scheidung. Mein Schwager hat eine andere Frau kennengelernt, und möchte jetzt, dass meine Schwester das gemeinsame Haus verlässt. Er sagt allerdings, dass er den finanziellen Anteil des Hauses, der meiner Schwester zusteht, nicht in einer Summe zahlen kann. Er möchte meiner Schwester statt dessen eine Leibrente zahlen. Ich weiß gar nicht, ob es so was heute noch gibt. Wenn ja, ist es ja wohl ein Überbleibsel aus der "Guten alten Zeit". Wenn es das noch gibt, wie funktioniert es. Und was passiert, wenn mein Schwager plötzlich versterben sollte?

...zur Frage

im Testament versprochene Immobilie wird verkauft, Testament jetzt hinfällig?

Meine Eltern haben sich in ihrem Testament als gegenseitige Erben eingesetzt. Nach beider Ableben soll ihr Haus samt Inventar an mich übergehen. Meine Schwester bekommt einen Pflichtanteil "zum aktuellen Wert" (Datum des Testamentes ist 1985). Mein Bruder ist bereits durch die Schenkung des Hauses meiner Grossmutter "abgefunden". Mein Vater ist bereits verstorben und das Haus im Besitz meiner Mutter. Da sie nun in ein Pflegeheim musste, muss das Haus zur Kostendeckung verkauft werden. Meine Frage lautet: Kann sie es einfach ohne meine Zustimmung unter Wert verkaufen? Es wurde mit Käufern über einen Preis gesprochen und nun hat sie den Preis mit meiner Schwester für die Käufer, "weil die ja so nett sind und die Bank nicht mehr Geld gibt", um 15.000€ verringert. Kann ich was dagegen unternehmen? Ich habe zudem mit meiner Schwester eine Generalvollmacht. Was passiert jetzt mit meiner Erbschaft? Habe ich als Erbin des Hauses nach dem Ableben meiner Mutter rechtlichen Anspruch auf das Geld oder kann sie es jetzt auch verschenken????

Danke für Eure Antworten

...zur Frage

Schenkung von Schwester

zwei Schwestern erben lt. Testament zu gleichen Teilen das Elternhaus mit der Vorgabe, dass eine das Haus bekommt und dafür die Schwester auszahlen muss. Nun möchte diejenige, die das Geld bekommen soll Ihrer Schwester Ihren Anteil schenken (Wert 60.000) Natürlich möglichst steuergünstig. Also würde Sie Ihrer Schwester 20,000 € schenken und auch 20,000 € dem Mann ihrer Schwester (türk. Staatsbürger). Für die restl. 20.000 müssten dann wohl Schenkungssteuer bezahlt werden. Weiss jemand, ob dies so möglich wäre? Müsste das Geld wirklich fließen oder könnte es papiermäßig verrechnet werden. ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?