Schwester gestorben - Eltern verzichten auf das Erbe

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man will Dich, aus welchen Gründen auch immer, über den Tisch ziehen.

Gegenüber dem Ehegatten erben die Eltern zu 1/4.

Also Eure Eltern würden 25 % erben.

Wenn eine Person ein Erbe ausschlägt, ist es so, als hätte die Person zum Zeitpunkt des Erbes nicht gelebt.

WEnn Deine Eltern am Erbzeitpunkt nicht gelebt hätten, würden Du und Deine Geschwister geerbt haben.

Nach der Erbausschlagung durch Eure Eltern seid ihr somit die gesetzlichen Erben dieses 1/4 der Erbschaft.

zum Nachlesen: § 1953 BGB

58

Das wievielte Bundesland ist die Ostmark denn? Wir brauchen doch hoffentlich nicht noch mehr Soli deswegen zu zahlen?!

0
67
@Privatier59

Für mich ist nicht sicher, dass es Felix Austria ist. Daher nach deutschem Recht beantwortet.

Habe aber nochmal nachgesehen.

In Österreich hätten die Eltern 1/3 geerbt. Verzichten Sie fällt es den Großeltern zu (die vermutlich nicht mehr leben und dadurch wieder den Geschwistern (in Grader linie verwandt) wo mit wird wieder bei den Geschwistern wären.

0

nein aus Österreich

58

Hatte ich mir gedacht. Für Deutschland hätte ich Dir die Antwort geben können.

0

Du brauchst keine Verzichtserklärung unterschreiben, denn du erbst sowieso nichts.

Nur deine Eltern wären erbberechtigt, wenn sie das Erbe ausschlagen dann geht alles an deinen Schwager.

67

Tut mir Leid, aber vor der Antwort das BGB konsultieren. lies mal § 1953 BGB in Verbindung mit §§ 1931 + 1371 BGB.

0

Notariell Erbfolge geregelt - was ist bei Verkauf zu beachten?

Folgender Sachverhalt:

Die Tante schenkt der Nichte ein Haus, und lässt notariell festschreiben, dass bei Tod der Nichte, deren Sohn das Haus erben soll. Es wurde notariell so geschrieben, dass die Tochter nichts davon erben soll, weil diese sich nie um die Tante gekümmert hat.

Jetzt soll das Haus aber vorher verkauft werden, dazu muss ja die Beschenkte Nichte und deren Sohn zum Notar mit dem Käufer. Jetzt muss der Sohn zugunsten der Mutter verzichten und unterschreiben, dass die Mutter das Haus verkaufen darf. Folge dessen hat aber die Schwester dann sofort auch Anspruch auf 50% Erbschaft. Was aber nie im Sinn der Tante war. Wie kann das verhindert werden? Kann der Notar das wieder so formulieren, dass der Sohn nur zu Gunsten des Verkaufs verzichtet aber es sich nichts an der ursprünglichen Erbschaftsfolge ändert.

...zur Frage

Erbrecht! Muss man im Erbfall sich mit den Miterben immer einigen?

Mann und Frau haben 3 Kinder. Mann stirbt. Zwei Kinder verzichten auf das Erbe. Das dritte Kind besteht entweder auf Auszahlung oder Eintrag in Grundbuch vom Haus der Eltern. Geht das, dass ein Sohn auf sein Erbe besteht und die anderen verzichten? Kann er sich ins Grundbuch anteilmäßig eintragen lassen wenn die Mutter nicht auszahlen will oder kann? Wie sieht das rechtlich aus?

...zur Frage

Verzicht auf Teile des Erbes

Hallo zusammen,

mein verstorbener Vater hat mir und meiner Schwester neben seinem Hausstand eine Schifffsbeteiligung und Wohnungsgenossenschaftsanteile hinterlassen. Wir haben beide das Erbe angenommen. An den Genossenschaftsanteilen bin ich nicht interessiert, an der Schifsbeteiligung meine Schwester nicht. Da wir aber zu gleichen Teilen Erben ist meine Frage ob wir in diesem Fall jeweils auf Teile des Erbes Verzichten können. Für Antworten schon mal mein Dank im Voraus.

...zur Frage

Hausüberschreibung - Kann Ehepartner meines Bruders Widerspruch einlegen

Meine Eltern möchten mir alleine ihr Haus überschreiben. Mein Bruder würde auch eine Verzichtserklärung unterschreiben. Kann seine Ehefrau hierbei Widerspruch einlegen? Sie möchte, dass mein Bruder einen Anteil erhält, damit auch ihr Geld zufließt.

Wie würde es zusätzlich sein, wenn mein Bruder im Scheidungsjahr lebt. Hätte sie dann einen zwingenden Anspruch, auch wenn mein Bruder verzichtet?

Hört sich etwas komisch an, aber bei uns fliegen gerade ganz schön die Fetzen.

...zur Frage

Bin ich automatisch Darlehensnehmer wenn ein Teil meiner Eltern stirbt?

Meine Eltern waren beide zu 50% Eigentümer eines Hauses, sowie Darlehensnehmer. Meine Mutter ist gestorben und ihre Lebensversicherung, die der Bank gepfändet war, deckte ihren Teil des Darlehens ab. Die Bank möchte nun neben meinem Vater, mich und meine Schwester als zusätzliche Darlehensnehmer eintragen. Ist das gesetzlich Plicht?

...zur Frage

Erbe eines Wohnungsanteil in der Einkommensteuererklärung angeben?

Ich habe von der Wohnung meiner Eltern 1/8 geerbt, da mein Vater gestorben ist. Die Wohnung ist noch nicht abbezahlt, das heißt ich bin sozusagen noch verschuldet. Muss ich in meiner Einkommenssteuererklärung dieses Erbe der Wohnung angeben oder muss es nicht angegeben werden??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?