Schwerbehinderung - Pflicht zur Angabe?

2 Antworten

Um mit dem letzten anzufangen, bei einem 400,- Euro Job nein.

Bei den anderen Sachen ist es schwierig. Bei öffentlichen Arbeitgebern würde ich es schon angeben, denn da gibt es eben größere Veflichtungen.

Bei anderen AG ist es eine Art von"Ritt auf der Rasierklinge."

Einige würden wegen der Vorteile, die denen die 0 % Schwerbehinderung bringen, das eventuell bevorzugen, andere lassen sich evtl. abschrecken.

Da einen Tipp zu geben, ist sehr schwer

deine behinderung musst du bereits im beärbungsschreiben bekannt geben (so ist es jedenfals in der schweiz)

Haben Behinderte Mehrbedarf bei Wohnraum?

Hat ein Behinderter Mensch Anspruch auf Mehrbedarf bei Wohnraum, wird die Miete angepasst oder bleibt sie wie gleich wie bei Regelsatz?

...zur Frage

Abfindung: Wie möglichst wenig Steuern zahlen?

Die üblichen Aussagen mit der Fünfteljahresregelung und Versteuerung ab dem ersten Euro sind mir bekannt und bisher ging ich auch davon aus, daß sich da nichts machen läßt.

Auf Nachfrage beim Finanzamt wurde mir geraten, einen Fachmann dafür aufzusuchen, denn es käme sehr wohl darauf an, wie die Zahlung durch den Arbeitgeber geleistet wird und auch, wie man das in der Steuereklärung angeben würde. Da gäbe es ein sehr breites Spektrum.

Wer hat damit schon zu tun gehabt? Mein AG ist relativ offen, mir entgegenzukommen.

...zur Frage

Behinderten Pauschbetrag rückwirkend ( ab Geburt)?

Hallo

wir haben eine an FASD erkrankte Tochter.

GdB 50 H wurde 2014 ab "009 anerkannt.

GB wurde dann wegen Widerspruch ab Geburt (200) anerkannt.

Das Finanzamt lehnte die Berücksichtigung von 200 bis 2009 ab .

Was Nun ??

...zur Frage

Hat man bei Krebserkrankung tatsächlich keine so hohe Steuerbelastung mehr?

Gestern hat mir ein Bekannter erzählt, er hätte nun so einen Behindertenausweis, dieser ermöglicht ihm mehr Urlaubstage zu beantragen. Desweiteren fällt für ihn weniger Einkommensteuer an. Ist das wirklich so, und wenn ja, in welcher Höhe ist die Ersparnis?

...zur Frage

Mit 63 in Rente

Hallo, ich möchte mit 63 in Rente gehen ohne ABschlag ,ich werde am 1.9.2012 63

jedoch habe ich ein Klage verfahren laufen wegen % der Behinderung ,bis jetzt habe ich 20 % beim Behindertenamt,Was sollte ich tun ,abwarten

...zur Frage

Muss ich meinen Arbeitgeber einen weiteren Minijob angeben?

Ich habe aus meinem Studium einen Minijob, der eigentlich mehr ein Hobby für mich ist, aber eben auch Geld bringt. Ich will diesen Job auch weiterhin behalten, muss ich diesen Job bei einem Jobinterview angeben? Kann mein zukünftiger Arbeitgeber damit ein Problem haben?

Es ist klar, dass die eigentlichen Vorteile eines Minijobs wegfallen, weil ich über 400€ im Monat komme. Da hab ich mich schon informiert, aber einfach was ich meinem Arbeitgeber sagen muss und was nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?