Schweiz auf der Autobahn mit einer Geschwindikgkeitsüberschreitung von 41km/h geblitzt?

2 Antworten

Einem Studienkollegen von mir, heute von Beruf Vorsitzender Richter am Landgericht, ist es vor Jahren ebenso ergangen und ich gebe einmal dessen Ermittlungen zur Rechtslage weiter:

Die Verjährungsfrist in der Schweiz beträgt 3 Jahre.

Von der Eintragung ins Strafregister hat er nichts erzählt.

Geldstrafen aus der Schweiz können in Deutschland nicht vollstreckt werden.

Mein Studienkollege hat die Sache einfach ausgesessen. Passiert ist ihm nichts, außer, daß er anfangs mit Briefen aus der Schweiz bombardiert wurde.

Man muß sich allerdings bewußt sein, daß gewisse Restrisiken bleiben. Was ist, wenn man per Flugzeug reist und infolge eines Zwischenfalls oder einfach ungünstigen Wetters eine Notlandung auf dem Flughafen Zürich erfolgt? Was dann passieren könnte dürfte einem den Urlaub vermiesen und teuer wird es auch.

Es gibt einen deutsch schweizerischen Polizeivertrag. Danach kann auch auf Antrag hier vollstreckt werden. Das Verfahren könnte vor einem deutschen Gericht verfolgt werden, da sollte man sich nicht sicher sein.

Das Fahrverbot gilt zunächst nur für die Schweiz, eine Fahrverbot in Deutschland und Punkte in Flensburg gibt es nicht.

Als ADAC Mitglied kannst du ein Rechtsberatung bei einem spezialisiertem Anwalt für Schweizer Verkehrsrecht bekommen. Geht auch bei anderen Rechtschutzversicherungen, die Verkehrsrecht beinhalten.

Da nicht ratifiziert, wird hier nicht vollstreckt:

Allerdings ist der Teil des Vertrags, der diesen Artikel beinhaltet, bis heute nicht in Kraft getreten. Grund dafür ist, dass Artikel 50 des Vertrages einige Teile aus der ursprünglichen Ratifizierung ausschließt und vorgibt, dass diese zu einem späteren, von den Partnerstaaten zu bestimmenden Zeitpunkt in Kraft treten sollte. Dies ist aber bis heute nicht geschehen.

1

Was möchtest Du wissen?