Schwanger mit 17 , eigene Wohnung

2 Antworten

Da bist Du in eine sehr schwierige Lage geraten. Aber ich denk, da hilft nur Ehrlichkeit gegenüber Deinen Eltern, die eben das Sorgerecht über Dich haben. Damit habe sie am Ende auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Finanziell gesehen: sollte Dein Freund Unterhalt für Dich und das neue Kind zahlen. Damit er dazu fähig ist, sollte er unbedingt eine Arbeit aufnehmen, der Arbeitsmarkt ist mom. sehr günstig, er hat also gute Chancen eine Arbeit zu finden. Wenn er bei der Arbeitsagentur gemeldet ist, müßte er Arbeitslosengeld bekommen, das allein wird aber wohl nicht für ihn, Dich und das Kind reichen, er müßte dann aufstockend Hartz IV beantragen. Die zahlen nach Bedarf und nicht nachdem, was man vorher verdient hat. ABER wie gesagt, ob Du zum neuen Freund ziehen kannst/darfst mußt Du unbedingt mit Deinen Großeltern besprechen.

Mit 17 ist man eigentlich schon alt genug um die Begriffe Verhütung, Ausbildung und eigenes Einkommen zu kennen.

Wenn man halt nur von heute auf morgen in den Tag lebt und liebt muß man sich auch den Fakten stellen, die man selbst geschaffen hat. Verzweiflung ist da Fehl am Platz. Schicke den Kindsvater auf Jobsuche und wende Dich an Deine Großeltern und sage ihnen die ganze Wahrheit, auch wenn Du ein Gewitter befürchtest.

Was möchtest Du wissen?