Schwanger in der Elternzeit - Wie berechnet sich das Elterngeld?

0 Antworten

Berechnung ALG1 nach einjähriger Elternzeit

Hallo, ich habe zum Thema schon zig Versionen gehört. Vielleicht kann mir hier einer eine einfache und eindeutige Antwort geben... ;)

Ich bin seit über 11 Jahren bei meiner Firma Vollzeit beschäftigt. Nun bin ich schwanger und werde ein Jahr in Elternzeit gehen.

Wir haben vor umzuziehen, so dass ich meinen alten Job nicht mehr antreten kann.

Für den Fall, dass ich nach meiner einjährigen Elternzeit nicht gleich eine neue Arbeitsstelle in der neuen Stadt finde, wonach berechnet sich das ALG? Nach meinem letzten Gehalt, nach dem Elterngeld oder einem fiktiven Satz? Ich würde Vollzeit zur Verfügung stehen und wie gesagt, nur 1 Jahr zu hause bleiben, vorher war ich durchweg 11 Jahre in der Firma beschäftigt.

Lieben Dank und viele Grüße, Antje

...zur Frage

Beitragsfrei während der Elternzeit?

Zusammenfassung:

Mein Mann ist privat versichert. Ich bin momentan in der Elternzeit und, da ich früher gearbeitet habe, beitragsfrei bei der gesetzlichen Krankenversicherung versichert.

Ich habe folgende Fragen:


Nach der Elternzeit - Wenn ich zu Haus bleibe (als „Hausfrau“), muss ich mich freiwillig versichern. Wenn ich wieder Schwanger werde, wer bezahlt die Krankenversicherung während der Elternzeit? Bin ich immer noch freiwillig versichert? Oder wieder beitragsfrei?


Wenn ich mich arbeitslos anmelde bin ich wieder pflichtversichert. Allerdings nur während ich das Arbeitslosengeld beziehe. Was passiert wenn ich während meiner Arbeitslosigkeit Schwanger werde? Wer bezahlt die Krankenversicherung während der Elternzeit?


Wenn ich Schwanger bin aber trotzdem eine Beschäftigung finde, allerdings das Kind während meiner Probezeit bekommen sollte, bin ich immer noch pflichtversichert (sprich beitragsfrei) während der Elternzeit?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Wie wird Elterngeld beim 2. Kind berechnet?

Hallo zusammen ,

ich habe mal eine Frage wie es sich mit dem Elterngeld beim 2. Kind verhält.

Unser erstes Kind wurde Ende März 2017 geboren. Meine Frau will mindestens 2 Jahre daheim bleiben, momentan überlegen wir ob vielleicht noch ein drittes Jahr in Frage kommt.

Meine Frau bekommt 1080 Elterngeld im Monat. Wir haben es allerdings auf 24 Monate gesplittet (bzw. 22 Monate aufteilen lassen da ja 2 Monate Mutterschaftsgeld sind), somit bekommt sie 540 EUR im Monat.

Geburt Ende März 2017 Elterngeld ab Mai 2017 – Februar 2019 wenn ich es richtig im Kopf habe… Wie gesagt im Monat für 22 Monate 540 EUR. Sollten wir uns dafür entscheiden, dass meine Frau noch ein drittes Jahr zuhause bleibt, würde sie ab März 2019 kein Geld mehr bekommen.

Wie verhält es sich jetzt wenn sie wieder Schwanger werden sollte? Es werden ja immer die 12 Monate vor der Geburt berechnet, aber ich finde die Rechnungen etwas kompliziert wenn man während der Schwangerschaft in Elternzeit ist… Hoffe Sie können mir da helfen.

Angenommen wir bekommen im Juni 2019 das 2. Kind, also am Anfang des dritten Jahres. Wieviel würden wir dann als Elterngeld bekommen?

Zeitraum Elterngeld Mai 17 - Feb 19 540 EUR Ab März 19 0 EUR

Evtl. Geburt z.B. im Juni 2019. Wie würde man dies berechnen?

...zur Frage

Mein Mann würde gerne 2 Monate mit mir zusammen Elternzeit nehmen? Geht das?

Hallo, ich bekomme bald unser Baby :-). Nun stehen noch ein paar Fragen zum Thema Elterngeld offen: Mein Mann würde gerne die 2 Monate Elternzeit mit mir zusammen nehmen. Ich wollte 24 Monate in Elternzeit gehen.

Frage1: Wirkt sich das negativ auf mein Elterngeld und meine Elternzeit aus? Frage2: Wie wird das Elterngeld von meinem Mann berechnet? Frage3: Muss man 2 Elterngeldanträge ausfüllen.

Danke im vorraus :-)

...zur Frage

ALG 2 Hilfe beim zusammenziehen zur BG

Hallo, ich beziehe aktuell ALG2 aufgrund eines Arbeitsunfalles. Meine Freundin 21 Jahre, ist im 6. Monat schwanger und macht eine Ausbildung. Sie verdient 399€ netto und hat nun ihre Wohnung zum Jahresende gekündigt, da ihre Wohnung einfach zu klein ist und meine erstmal für uns drei reichen würde. Leben aber aktuell in getrennten Wohnungen bis zur Auflösung, natürlich mit Wochenendliches übernachten.

Meine Frage, ich muss sie ja nun anmelden, kann ich da einfach aus dem Internet den BG Zettel vom Job Center runterladen und dene zusenden? Oder muss ich mit ihr persönlich hin? Wäre aber zeitlich wegen ihrer Ausbildung etwas schwer. Dürfte es Probleme geben weil sie 21 ist? Oder ist Schwangerschaft ein triftiger Grund zu mir zu ziehen? Wird mit dem ausfüllen von den BG Unterlagen mein ALG 2 gekürzt oder wird das schon wie für 2 oder später dann 3 Personen berechnet?

Wie würde es dann mit Mutterschutzgeld und Elterngeld geregelt? Das wird ja buchhaltungstechnisch ein Hexenwerk so kurzfristig immer uns neu zu berechnen, gibt es da erfahrungsgemäß probleme? Elterngeld weiß ich mittlerweile das dass job Center das nicht anrechnen darf, wenn man davor erwerbstätig war und das war meine freundin ja, zumindest 300€ sind Anrechnungsfrei.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?