Schuldverschreibungen/ Staatsanleihen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Local Governments entsprechen Ländern in einem Staat, manchmal auch Municipalities oder Districts. Man würde das also mit "Anleihen von Bundesstaaten, ,Bundesländern, Distrikten, Regionen, ..." übersetzen. In USA sind es die Bundesstaaten, in Deutschland die Bundesländer, in Russland Regionen.

Central Government Bonds sind die Staatsanleihen im eigentlichen Sinne, die von der zentralen Notenbank ausgegeben werden.

Floating-Rate Bonds sind "Anleihen mit variablen Kupons" bzw. "Anleihen mit variabler Verzinsung" bzw. - eingedeutscht - Floater.

MLT soll wohl "mid- to long-term" heissen, d.h. Staatsanleihen mit mittlerer bis langer Laufzeit.

CCT stammt aus dem Italienischen und bedeutet "Certificati di Credito del Tesoro", d.h. Floater.

Non-CCT sind Anleihen mit fester Verzinsung.

Short-Term sind Kurzläufer, d.h. Anleihen mit kurzer Laufzeit.

Schöne Darstellung. DH!

Allerdings eine Korrektur: Central Government Bonds müssen keineswegs nur von der Zentralbank herausgelegt werden, auch wenn das möglich sein kann.

In D ist die deutsche Zentralbank "Deutsche Bundesbank" nicht die Emittentin für Anleihen der Bundesrepublik Deutschland. In D werden Bundesanleihen von der BRD - Finanzagentur GmbH herausgelegt. Details unter http://www.deutsche-finanzagentur.de/finanzagentur/ueber-uns/

0
@LittleArrow

Stimmt, aber ich wollte jetzt nicht so sehr auf die Besonderheiten der einzelnen Länder eingehen ;-)

0

Was möchtest Du wissen?