Schulden vor Ehe - haftet dafür Ehegatte nach Heirat?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weder noch. Die Schulden vor der Ehe gehen den Ehegatten nichts an.

Auch die Schulden die ein Ehepartner in der Ehe macht gehen den anderen nichts an, ausser sie werden für den gemeinsamen Haushalt gemacht.

Also kauft der Ehemann eine Sportausrüstung auf Kredit, braucht die Frau nicht zu zahlen.

Kauft er Kochtöpfe für die Küche im Versandhandel muss die Ehefrau die Rechnung ggf. bezahlen.

Herangezogen werden kann der Ehegatte nicht. Es gibt aber trotzdem eine Menge Dinge die für Ärger sorgen können: Wird in ein gemeinsames Konto der Eheleute vollstreckt, ist indirekt auch der andere Ehegatte betroffen. Erscheint der Gerichtsvollzieher, darf er in die Gegenstände vollstrecken die -grundsätzliche Pfändbarkeit vorausgesetzt- sich im gemeinsamen Haushalt befinden. Natürlich steht der wahre Berechtigte nicht schutzlos da, könnte z.B.Drittwiderspruchsklage erheben. Allerdings ist das immer mit Aufwand und Risiken verbunden.

Hallo, N e i n ! vor der Ehe - war vor der Ehe, dafür bleibt jeder selbst verantwortlich ! K.

Was möchtest Du wissen?