Schulden steuerlich absetzen

1 Antwort

Die Frage ist erst mal allgemeiner Natur bzg. privaten Krediten.

Man muß private Lebensführung trennen von Vorgängen die der Einkunftserzielung dienen. Vereinfacht kann man sagen: Wenn man mit einem Gegenstand keinen steuerpflichtigen Ertrag erzielen will, kann man auch keine Finanzierungskosten absetzen. Auch davon sind Ausnahmen denkbar, z.B. bei außergewöhnlichen Belastungen, aber das sind Ausnahmesituationen.

Und das selbstgenutzte Einfamilienhaus muß man selber aus seinem Nettoeinkommen finanzieren. Vor schrägen Gedanken wie der kreuzweisen Anschaffung von Immobilien mit ebensolcher Vermietung sollte man sich besser hüten um nicht Erfahrung mit der Steuerfahndung machen zu müssen.

Lässt sich das Finanzamt auf Ratenzahlung ein?

Ich weiß, dass Finanzamt ist keine Bank oder Ratenkreditinstitut aber ich habe schon öfters von Bekannten und Freunden gehört, dass sie die Steuerschulden in Raten zahlen konnten. Ist das allgemein eine Option oder ist man hier auf die Gunst eines netten Mitarbeiters angewiesen?

...zur Frage

zinsloser Kredit unter Verwandten

Wie errechnet sich der geldwerte Vorteil (ggfs. auch über 10 Jahre entsprechend der vereinbarten Tilung) bei einem zinslos gewährten Darlehen an das eigene volljährige Kind. Kann zur Ermittlung dieses Vorteils der Zinssatz aus den heute gültigen und vergleichbaren Bankangeboten übertragen werden, oder gibt es einen festen - vom Finanzamt vorgegebenen - Satz? Das Darlehen wird dabei zum Erwerb einer oder mehrerer Immobilien genutzt. Ist hierbei lediglich die Schenkungssteuer (sofern der entsprechende Grenzbetrag überschritten wird) zu berücksichtigen, oder fallen darüberhinaus noch irgendwelche Steuern an?

...zur Frage

Muss die Tilgung von Krediten einer GbR durch das Nettogehalt der Gesellschafter oder durch das gemeinschaftliche Vermögen der GbR erfolgen?

...zur Frage

Kosten einer Pilotenausbildung später absetzbar?

Ich habe meine Ausbildung zum Berufspiloten per Kredit finanziert. Die Ausbildung habe ich in den USA und in Irland gemacht, der Kredit stammt aus Deutschland. Wenn ich demnächst anfange als Pilot zu arbeiten kann ich diese Kosten ( ca. 80.000 Euro) über Jahre hinweg von der Steuer absetzen? Den Kredit kann ich so zurückzahlen wie es mir genehm ist, fallen halt Zinsen an.

...zur Frage

Kredit / Darlehen Privat aus der Türkei? Zinsen und Steuerlich absetzen in Deutschland?

Hallo wie ist es wenn man in der Türkei von einer Firma ( in dem Fall von einem renommierten Goldhändler) 250.00 Euro Kredit oder auch 500.000 Euro Kredit für 0,01% Zinssatz aufnehmen möchte und nach Deutschland einführen möchte um eine Immobilie zu kaufen vorher einer Behörde melden das man dieses Geld einführen will oder langt es am Zoll sich bei den Zollbeamten zu melden. Klar ist das auch wenn man sich vorher den Behörden Bescheid gibt das man trotzdem beim Zoll sich melden muss sei es Flughafen usw. Wie ist es muss man alles auf deutsch übersetzten lassen oder langt der Private Kreditvertrag auf türkisch aus. Da ich den türkischen Banken nicht vertraue würde ich gerne das Geld in bar mitbringen. Muss das aber in der Türkei noteriell beglaubigt werden oder langt wenn der Private Kreditvertrag vorliegt. Wie ist es kann ich die Zinsen die zwar 0,01% betragen später steuerlich geltend machen und wenn ich monatliche Raten oder auch jährliche Raten dem Goldhändler zurück überweise kann ich die Überweisungsgebühren auch steuerlich geltend machen. Diese sind je nach Summe bis zu 30€ und wenn ich das in 10 Jahren oder auch 15 Jahren jeden Monat 1 mal mache sind das 12 x 15 x 30 Euro locker alleine 7200€ Überweisungsgebühren. Nun es ist immer noch billiger wie hier von einer Bank Kredit zu nehmen. Der Goldhändler ist ein ehmaliger Kamarad von meiner Vater von der Militär. Sie hatten im Kredit zusammen gedient und mein Vater hatte im sein Leben gerettet das ist jetzt schon über 40 Jahre her aber wir haben was gut bei ihm. Heute ist er ein Multimilionär. Wie auch immer wie gehe ich da vor.

...zur Frage

Kredit unter Geschwistern - Steuer

ich habe meiner Schwester für ihren Hausbau Geld geliehen. Das ganze sollte unkompliziert abgewickelt werden.

Nun hat das Finanzamt nachgefragt, woher sie das Geld habe bzw. wieso der bei der Bank genommene Kredit geringer als vermutet sei.

Das Finanzamt will nun unseren zinslosen Kredit mit Zinsen belegen, so dass ich diese Zinsen versteuere.

Ich hatte mehr Glück in Geldsachen und würde meiner Schwester gerne das Geld zinslos überlassen. Kann das Finanzamt nun einen - wie es sagt - marktüblichen Zins bei dem Kredit ansetzen und uns zur Besteuerung zwingen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?